• IT-Karriere:
  • Services:

Eine erweiterte Emulatoren-Strategie

Dies ist auch die Funktionsweise der an der Universität Freiburg entwickelten Emulation as a Service (EaaS). Das im Kulturbereich weltweit führende Streamingsystem ermöglicht es, die für jedes Werk benötigte, optimale Emulatoren-Konfiguration voreinzustellen. Der Nutzer klickt dann nur noch auf das Werk, um es gleich darauf auf einem beliebigen Gerät online spielen zu können. Im Hintergrund wird die jeweils für das spezifische Spiel optimierte Emulatorenumgebung gestartet und das Spielen daraufhin per Stream ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. artvera GmbH & Co. KG, Berlin-Charlottenburg
  2. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck

Systematisch gesehen handelt es sich bei EaaS um eine Erweiterung und Anpassung der vor allem in der Retrogamer-Community entwickelten Emulatoren für institutionelle Anforderungen und Möglichkeiten. Dem entsprechen auch die bisherigen Einsatzorte von EaaS, darunter die Deutsche Nationalbibliothek, die Yale University Library und die Stanfort University.

Obwohl die Technologie auf den Zugriff von überall ausgerichtet ist, sind aus rechtlichen Gründen die auf EaaS basierenden Angebote üblicherweise nur lokal abrufbar. Eine Ausnahme stellen die Theresa-Duncan-CD-ROMs dar, die über die Plattform für Internetkunst Rhizome in Kooperation mit dem New Museum in New York City als Stream spielbar sind.

7.000 DOS Games im Internet Archive

Einen weiteren Eindruck von der grundsätzlichen Leistungsfähigkeit von Retrogames-Streaming kann man sich beim Internet Archive verschaffen. Dort werden allein knapp 7.000 historische DOS-Games auf Knopfdruck in einem mit vielen Metadaten angereicherten Sammlungskatalog per Stream spielbar angeboten.

Was aus Archivsicht geradezu ideal aussieht, zeigt aber auch weitere technische Probleme auf. Zu den hohen Latenzzeiten durch eine zu schmale Internetanbindung kommen bei einigen Spielen Sound- und Grafikprobleme. Hintergrund ist eine spezielle vom Internet Archive verwendete Lösung, die auf einer für Javascript adaptierten Version des DOSBox Emulator aufsetzt. Da Javascript von den verfügbaren Browsern unterschiedlich unterstützt wird, kommt eine weitere unwägbare Abhängigkeit dazu.

Kommerzielles Retrostreaming

Auch kommerzielle Streamingdienste werden mittlerweile für Retrospiele angeboten. So eröffnete erst Anfang des Jahres Antstream sein Angebot in Großbritannien, das für monatlich 9,99 Pfund gestreamten Zugriff auf eine über 800 Spiele umfassende Retrogames-Bibliothek ermöglicht.

Dabei ist eine der größten Herausforderungen die Rechteakquise, was an dem hohen Anteil verwaister Werke bei historischen Games liegt. Sobald es sich nicht um einen der Megaseller wie Pac-Man oder Tetris handelt, wird es schwierig, Menschen zu finden, die wissen, dass sie 100 Prozent der Rechte an einem Spiel besitzen und damit eine Vereinbarung zur Zugänglichmachung treffen können. Die Tausenden Spiele, die das Internet Archive recht hemdsärmelig mit dem Verweis auf die Fair-Use-Klausel im US-Urheberrecht ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber spielbar anbietet, ist nach geltendem Recht in Europa nicht möglich, zumindest noch nicht.

Dies könnte sich jedoch schon bald ändern. Die in diesem Jahr verabschiedete Richtlinie für das Urheberrecht in der EU fasst den Werkbegriff so weit, dass erstmalig Games von den Schrankenregelungen profitieren können, die bisher nur für traditionelle Werkkategorien wie Bücher und Filme nutzbar waren. Zwar muss die Richtlinie in den nächsten zwei Jahren noch in die nationale Gesetzgebung der Mitgliedsstaaten überführt werden, doch ist davon auszugehen, dass dann unter bestimmten Bedingungen Games auch ohne die ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber durch gemeinnützige Organisationen bewahrt und zugänglich gemacht werden können.

Damit ist auch der letzte Vorteil verbunden, den Streaminglösungen für einen nachhaltigen Zugang zum Gameserbe bieten können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Games dokumentieren und spielbar haltenZentrale Kontrolle kann optimalen Zugang ermöglichen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Harry_Hurtig 07. Dez 2019

Die Meißten denken nicht einmal darüber nach, daß von MMORPGs die meißten Angriffe auf...

Harry_Hurtig 07. Dez 2019

Und nicht zu vergessen: oftmals werden alte Titel wie Day of the Tentacle auch noch...

ap (Golem.de) 28. Nov 2019

Bevor der Thread erneut abrutscht, wurde er geschlossen.

heikom36 27. Nov 2019

Naja... wenn man als Hobby oder beruflich sehr viel fotografiert und um die 200-300.000...

heikom36 27. Nov 2019

Einen Stream ausdrucken? Die Software dahinter kann man ja sichern - wie jede andere auch.


Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
    MX 10.0 im Test
    Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

    Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Argand Partners Cherry wird verkauft

    Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
    Todesfall
    Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

    Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

    1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
    2. Shitrix Das Citrix-Desaster
    3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

      •  /