• IT-Karriere:
  • Services:

Spielestreaming: Weniger als 1 Prozent spielen Destiny 2 über Stadia

Rund 175.000 Nutzer und Neugierige sollen sich die App von Stadia heruntergeladen haben. Der tatsächliche Anteil der Spieler, die den Vorzeigetitel Destiny 2 über den neue Dienst von Google nutzen, liegt zwischen 0 und 1 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Controllers von Stadia
Artwork des Controllers von Stadia (Bild: Google)

Seit dem 19. November 2019 ist Spielestreaming über Stadia in der kostenpflichtigen Pro-Version möglich, nun gibt es erste Hinweise auf die Nutzerzahlen. Allerdings nicht von Google - der Betreiber des Dienstes hat per Twitter lediglich bekanntgegeben, dass die Zugangscodes für die sogenannte Founder's Edition inzwischen bei allen Bestellern angekommen sein sollten.

Stellenmarkt
  1. Thoraxklinik-Heidelberg gGmbH, Heidelberg
  2. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Zum Stand der Auslieferungen von Controller und Chromecast Ultra macht das Unternehmen keine Angaben. Der Versand der Keys und der Hardware für die Premiere Edition soll ab dem 25. November 2019 erfolgen.

Gleichzeitig gibt es erste Hinweise auf die tatsächliche Nutzung. Das bei beiden Editionen einzige kostenlos verfügbare Actionspiel Destiny 2 hatte laut dem Trackingdienst Charlemagne in den vergangenen Tagen maximal rund 1 Prozent Spieler, die über Stadia angetreten sind. Laut PC Games N waren es am 22. November 2019 etwa 0,7 - rund 9.960 Spieler.

Zeitweise werden auch schlicht 0 Prozent Spieler über Stadia angezeigt, wobei das vermutlich eine gerundete Zahl ist und doch ein paar Dutzend oder Hundert Kämpfer online sind. So gut wie alle Teilnehmer treten im Player-vs.-Environment-Modus an (PvE), kaum jemand im Multiplayer. Allerdings dürfte das auch daran liegen, dass momentan noch nicht genug Mitstreiter über das Matchmaking verfügbar sind - was sich nach und nach ja ändern müsste.

Das Marktforschungsunternehmen Sensor Tower hat laut Gamesindutry.biz außerdem geschätzt, dass die Apps von Stadia für mobile Endgeräte bislang 175.000-mal heruntergeladen wurden. Die App ist nötig, um Stadia zu installieren. Rund 90,7 Prozent der Downloads stammen von Anwendern mit Android.

Das dürfte allerdings unter anderem daran liegen, dass die App wesentlich früher im Google Play Store als im App Store von Apple frei verfügbar war. So konnten auch Neugierige sie früh einfach mal herunterladen und damit herumspielen; ohne Zugangscode kann man aber nichts weiter damit machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (bis 21. Januar)
  3. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)

MickeyKay 27. Nov 2019

Ich vermute aber auch, dass Stadia sich nicht an Profi-Spieler auf eSport-Niveau richtet...

Tuxgamer12 26. Nov 2019

Was im Falle Google leider keinen wirklichen Unterschied macht - Google rechnet groß.

BlindSeer 26. Nov 2019

In Summe werden aber mehr Daten durch die Leitung gehen, wenn du in Pseudo-4K spielst...

BlindSeer 26. Nov 2019

Eben "nebenan" gelesen, dass einige Spiele nur hochskaliertes Grafik bieten, Destiny 2...

Hotohori 25. Nov 2019

Im Grunde gab es den richtigen Launch auch noch gar nicht, das ganze ist eher eine Beta...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    •  /