Abo
  • IT-Karriere:

Spielestreaming: Microsoft und Sony vereinbaren Zusammenarbeit

Die Hersteller der Xbox One und der Playstation 4 gelten als Konkurrenten, doch nun wollen Microsoft und Sony beim Spielestreaming sowie bei Halbleitern und KI zusammenarbeiten. Auffällig ist der Zeitpunkt der Ankündigung kurz vor der Spielemesse E3.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony-Chef Kenichiro Yoshida und Microsoft-Boss Satya Nadella verabreden eine Zusammenarbeit.
Sony-Chef Kenichiro Yoshida und Microsoft-Boss Satya Nadella verabreden eine Zusammenarbeit. (Bild: Microsoft)

Microsoft und Sony haben auf höchster Ebene eine Zusammenarbeit vereinbart: In einer gemeinsamen Erklärung von Satya Nadella (Microsoft) und Kenichiro Yoshida (Sony) stellen die Firmenchefs ihre Pläne für künftige mögliche Kooperationen vor. Ausdrücklich soll es dabei auch um Spielestreaming auf Basis der Azure-Cloud von Microsoft gehen, aber auch um Halbleiter und AI.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz

Vor allem die Zusammenarbeit beim Spielestreaming ist eine Überraschung: Microsoft und Sony sind mit ihren Konsolen Xbox und Playstation harte Konkurrenten. Sony etwa weigerte sich jahrelang, in Multiplayerpartien auf der Playstation das sogenannte Crossplay zu ermöglichen - also die Option, dass etwa Spieler mit einer Xbox direkt gegen Besitzer einer PS4 antreten.

Ein Grund für die Zusammenarbeit könnte sein, dass mit Google ein weiterer Konzern mit seiner im März 2019 vorgestellten Stadia-Plattform ins Spielestreaming einsteigen will, und Microsoft und Sony ihre Kräfte bündeln wollen. Die nun veröffentlichte Erklärung ist auffällig vage, konkrete Produkt- oder Dienstankündigungen könnten auf der Spielemesse E3 Anfang Juni 2019 in Los Angeles erfolgen.

Allerdings ist dort nur Microsoft vertreten, während Sony aus Kostengründen schon vor Monaten absagte. Sony betreibt mit Playstation Now schon länger einen eigenen Dienst für Spielestreaming, der aber bislang nur wenig verbreitet ist - was auch an der mangelnden Unterstützung etwa mit spannenden neuen Titeln liegt.

Neben Spielestreaming wollen Microsoft und Sony eine Zusammenarbeit in weiteren Bereichen prüfen oder umsetzen. Ebenfalls auf Basis von Azure ist die generelle Auslieferung von Unterhaltungsangeboten angedacht - damit könnten etwa Videos aus den Filmstudios von Sony gemeint sein. Außerdem soll untersucht werden, ob sich mit dem Knowhow von Microsoft im Bereich der KI und den Bildsensoren sowie mit der Cloud von Microsoft und der Halbleitersparte von Sony neue Produkte für Geschäftskunden entwickeln lassen. Auch Endkundenprodukte könnten von neuen KI-Verfahren profitieren, hieß es.

Eine unmittelbare Zusammenarbeit im Bereich Spielekonsolen dürfte unwahrscheinlich sein - insbesondere Sony hat mit seiner erfolgreichen Playstation keinen Grund, zu sehr auf Microsoft zuzugehen. Auffällig: In der Pressemitteilung fällt das Wort Playstation, während Xbox nicht genannt wird. Es ist bekannt, dass beide an der nächsten Konsolengeneration arbeiten. Gerüchten zufolge will Microsoft auf der E3 eine neue Xbox vorstellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€

Glennmorangy 20. Mai 2019

Ja das ist die kernherausforderung. Wenn sie das in den Griff bekommen ist der Erfolg...

Glennmorangy 19. Mai 2019

Es scheint umgekehrt zu kommen. Die Playstation wird in die Xbox Infrastruktur integriert.

Glennmorangy 17. Mai 2019

Könnte mit Hilfe von Microsoft ja künftig besser werden, wobei ich denke dass die in...

Noren 17. Mai 2019

Naja, man könnte das Problem auch einfacher angehen und den Entwicklern erlauben eigene...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /