Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieler mit Controller von Google Stadia auf der Gamescom 2019
Spieler mit Controller von Google Stadia auf der Gamescom 2019 (Bild: Ina Fassbender/AFP via Getty Images))

Ab dem 20. Februar 2020 unterstützt Google Stadia (Test auf Golem.de) weitere Endgeräte. Konkret können Besitzer neuerer Smartphones von Samsung, Razer und Asus über den Spielestreamingdienst auf Games zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  2. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
Detailsuche

Möglich ist das mit den ab 2017 veröffentlichten Smartphones von Samsung, konkret ab dem Galaxy S8. Auch auf den gerade erst vorgestellten drei Galaxy S20 kann das Cloud Gaming verwendet werden.

Dazu kommen die speziell für Spieler ausgelegten Razer Phone und Razer Phone 2 sowie Asus ROG Phone und Asus ROG Phone 2. Eine Liste mit allen unterstützten Modellen ist im offiziellen Blog zu finden.

Bislang funktioniert Stadia nur auf den von Google selbst hergestellten Pixel-Smartphones ab Version 2 sowie auf Mobilegeräten von Apple ab iOS 11. Ebenfalls möglich ist die Nutzung unter anderem auf Laptops über den Chrome-Browser.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf dem Smartphone ist zum Spielen ein per Kabel angeschlossener Stadia-Controller nötig. Die Steuerung per Touch ist nicht vorgesehen. Das Eingabegerät gibt es mit der rund 130 Euro teuren Premiere Edition, die momentan sowieso noch für die Nutzung von Stadia nötig ist - ebenso wie ein Pro-Abonnement für rund 10 Euro im Monat. Eine kostenlose Base-Version soll vor Ende 2020 folgen, ein konkreter Termin liegt bislang nicht vor.

Zusätzlich müssen Kunden die Spiele bei Stadia kaufen - nur wenige wechselnde Games sind im Abo enthalten, im Februar 2020 sind es Metro Exodus und Gylt. Davon abgesehen sind unter anderem Red Dead Redemption 2, Assassin's Creed Odyssey, Wolfenstein Youngblood und Shadow of the Tomb Raider im Angebot.

Die Spiele kosten so viel wie auf den meisten anderen Plattformen, also bei Vollpreistiteln rund 60 bis 70 Euro. Bis Jahresende sollen weitere 120 Games folgen, darunter zehn zeitexklusive - welche, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /