Spieleplattform: Roblox war drei Tage lang nicht spielbar

Während Arbeiten an den Backendservern hat sich ein Bug bei Roblox eingeschlichen. Das Resultat: drei Tage lang keine Verbindung.

Artikel veröffentlicht am ,
Roblox war für drei Tage lang down.
Roblox war für drei Tage lang down. (Bild: Roblox)

Die Server der Spieleplattform Roblox waren Ende Oktober für drei Tage lang schwer oder gar nicht erreichbar. Das bestätigt auch David Baszucki, Gründer und CEO des Unternehmens, in einem Blog-Post. Das fiel besonders vielen Kunden auf, da zum Zeitpunkt des Ausfalls eigentlich ein Halloween-Event starten sollte. Das Entwicklerteam konnte am 31. Oktober 2021 den Dienst wieder vollständig herstellen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (f/m/d) IT-Service-Desk - 1st-Level-Support
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
  2. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

Grund für den Ausfall sei wohl eine Kombination aus Events gewesen. Das Team wollte für eine bessere Verfügbarkeit die Serverkapazität für Roblox erhöhen. Allerdings wurde während der Arbeiten und einer hohen Server-Auslastung ein Bug im Backend aufgerufen. Durch den Bug konnten Microservices auf den Servern nicht mehr richtig untereinander kommunizieren. Das löste eine Kettenreaktion aus, die letztlich zu Ausfällen führte.

Ausfall dürfte Millionen kosten

Das Entwicklerteam habe anschließend versucht, den Bug wieder zu beheben, was wiederum länger als geplant gedauert hat. In Kombination ergab sich eine erweiterte Downtime und viele Nutzer konnten Roblox tagelang nicht erreichen. Mithilfe von Leistungsanpassungen und einigen Rekonfigurationen der Infrastruktur konnte das Roblox-Team das Problem schließlich beheben.

Im Nachhinein will der Konzern aus dem Fehler lernen und präventive Maßnahmen durchsetzen. Mehrere Tage Netzwerk- bedeuten schließlich auch mehrere Tage Zahlungsausfall. Im Jahr 2020 hat das Unternehmen laut Businessofapps 920 Millionen US-Dollar durch Mikrotransaktionen und Ingame-Items umgesetzt, ein Plus von mehr als 100 Prozent im Vergleich zum Jahr 2019 (435 Millionen US-Dollar).

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Davon ausgehend und ohne eingerechnetes Wachstum wären das also 7,5 Millionen US-Dollar in drei Tagen. Es dürfte allerdings etwas mehr Geld sein, da an Wochenenden typischerweise mehr Menschen spielen und entsprechend Geld ausgeben. Ein spezielles Event erhöht die Einnahmen potentiell noch einmal.

Roblox ist bisher mit der Fehleranalyse noch nicht fertig. Die Erkenntnisse sollen später öffentlich gemacht werden - inklusive technischer Details zur Ursache, die bisher noch ausbleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Artikel
  1. Cargo sous terrain: Schweiz soll für Güterverkehr durchlöchert werden
    Cargo sous terrain
    Schweiz soll für Güterverkehr durchlöchert werden

    In der Schweiz soll ein unterirdisches Tunnelsystem für den autonomen Güterverkehr gebaut werden. Im August 2022 soll es losgehen.

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Google: Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor
    Google
    Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor

    In einem Video ist zu sehen, wie viel schneller sich das Pixel 6a im Vergleich zum Pixel 6 Pro entsperren lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /