Abo
  • Services:

Spielemesse: Gamescom fast ausverkauft

Im Online-Ticketshop sind nur noch ein paar Restkarten für Donnerstag und Sonntag verfügbar: Die Veranstalter der Kölner Spielemesse warnen bereits jetzt vor Wartezeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Gamescom 2013
Gamescom 2013 (Bild: Jürgen Schwarz / Getty Image News)

Es ist absehbar, dass es auf der Kölner Spielemesse Gamescom im August 2014 mindestens so voll werden wird wie in den vergangenen Jahren: Die Veranstalter weisen darauf hin, dass neben dem schon länger ausverkauften Samstag im Online-Ticketshop die Karten für den Freitag nicht mehr lieferbar sind. Nur noch für Donnerstag und Sonntag seien wenige Restkarten verfügbar. Auch bei den Vorverkaufsstellen bei Partnern im stationären Handel gebe es nur noch wenige Tickets.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. MAHLE Aftermarket GmbH, Stuttgart

Vor Ort sollen laut Koelnmesse noch Nachmittagstickets für den Freitag und den Samstag angeboten werden. Der Einlass erfolgt frühestens ab 14 Uhr und wird abhängig sein vom Besucherstrom, sprich: von den Austritten vom Gelände. Zudem müssen Wartezeiten in Kauf genommen werden.

Die Gamescom findet vom 13. bis 17. August 2014 statt; der erste Tag ist Fachbesuchern vorbehalten. 2013 haben über 340.000 Menschen die Gamescom besucht, davon fast 30.000 Fachbesucher. Kurz vor der Gamescom finden außerdem die Tagungen GDC Europe 2014 und Respawn - Gathering of Game Developers statt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Zyrox 27. Aug 2014

Geht es dem Ersteller dieses "Threads" darum das zuviele Gäste da sind. Oder hat er...

Shackles 30. Jul 2014

Die online Tickets sind personalisiert. Die, die bei Saturn etc. verkauft wurden, tragen...

Rababer 30. Jul 2014

Tut mir leid, aber das finde ich eine Schweinerei. Jedes mal meinen die das die Karten...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /