Abo
  • IT-Karriere:

Spielemesse: Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

Erstmals wird es auf der Kölner Spielemesse öffentliche Vorträge geben. Einer der Redner ist Brendan Greene (Playerunknown's Battlegrounds), Peter Smits ("Pietsmiet") moderiert eine Rennspieldiskussion.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher auf der Gamescom 2016
Besucher auf der Gamescom 2016 (Bild: Mathis Wienand/Getty Images for BIU)

Für die Gamescom 2017 sind öffentliche Vorträge von Branchenprominenz geplant. Die "Public Keynotes" - so heißt das offiziell - können nicht nur von Teilnehmern der Entwicklertagung Devcom, sondern mit allen Tickets besucht werden, also auch von Privatbesuchern. Die Veranstalter weisen allerdings darauf hin, dass die Anzahl der Plätze in den jeweiligen Sälen begrenzt ist und frühes Erscheinen angebracht sein könnte.

Stellenmarkt
  1. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Voll dürfte es vor allem beim Vortrag von Brendan Greene werden, dem Chefdesigner des Actionspiels Playerunknown's Battlegrounds. Greene spricht darüber, wie er seine Karriere vom Modder zum professionellen Entwickler erlebt hat, und zwar am Mittwoch (23. August 2017) um 13 Uhr in der Kongresshalle auf dem Messegelände.

Zwei Stunden später, um 15 Uhr, tritt dort Richard Garriott auf - Schöpfer unter anderem der legendären Rollenspielreihe Ultima -, der momentan an Shroud of the Avatar arbeitet. Garriott ist bekannt für seine spannenden und sehr unterhaltsamen Auftritte. Er spricht zum Thema "The Golden Age of Games is Now - how to rise to the Occasion".

Am Donnerstag (24. August 2017) um 16 Uhr moderiert der Streamer Peter Smits ("Pietsmiet") in der Kongresshalle eine Diskussion über Rennspiele. Teilnehmer sind Andy Tudor - er ist als Kreativchef bei den Slightly Mad Studios zuständig - und Nicolas Hamilton, Rennfahrer und Bruder des Formel-1-Champions Lewis Hamilton. Sie wollen darüber sprechen, wie Project Cars 2 gemeinsam von der Community und mit echten Fahrern entwickelt wurde. Die Session enthält Live-Gameplay des Spiels und wird moderiert vom deutschen Star-Youtuber Peter Smits ("Pietsmiet").

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Devcom. Die Tagung findet im Rahmen der Gamescom 2017 statt. Die Kölner Messe beginnt am Dienstag, dem 22. August 2017. Privatbesucher können ab Mittwoch die Stände stürmen, der letzte Tag ist Samstag. Wie schon 2016 hat die Spielemesse am Sonntag geschlossen.

Besucher sollten sich frühzeitig über die Sicherheitsmaßnahmen und die damit verbundenen Taschenkontrollen und Vorgaben für Cosplayer informieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...

Proctrap 16. Aug 2017

wer nochmal ?

gaym0r 16. Aug 2017

Ich musste schon lange nicht mehr reconnecten, glaube das wurde seit dem letzten Patch...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /