Abo
  • IT-Karriere:

Spielemesse: Allgemeiner Zugang zur E3 für 250 US-Dollar

Wem die Gamescom zu gewöhnlich ist, der kann sich in diesem Sommer ein exklusiveres Vergnügen leisten: Für 250 US-Dollar bekommt erstmals jeder Spieler Zugang zur Spielemesse E3 in Los Angeles.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Spielemesse E3 findet vom 13. bis 15. Juni 2017 in LA statt.
Die Spielemesse E3 findet vom 13. bis 15. Juni 2017 in LA statt. (Bild: Frederic J. Brown/AFP/Getty Images))

Erstmals seit langem können nicht nur Medienvertreter und Brancheninsider die Spielemesse E3 in Los Angeles besuchen, sondern alle Gamer. Allerdings wohl nur solche mit gut gefülltem Konto: Die regulären Eintrittskarten für alle drei Tage (13. bis 15. Juni) des Events sind ab Montag beim Veranstalter erhältlich und kosten rund 250 US-Dollar. Die ersten Tausend Tickets von insgesamt 15.000 Karten sind zum Preis von 150 US-Dollar erhältlich. Trotz des stolzen Preises ist damit zu rechnen, dass die Veranstaltung sehr schnell ausverkauft sein wird.

Stellenmarkt
  1. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Die Veranstalter sagen, dass Branchen- und Pressevertreter über getrennte VIP-Eingänge in die Messehallen gelangen können und dass es auch sonst getrennte Bereiche gibt. Wie das dann in der Praxis funktioniert, bleibt natürlich abzuwarten.

Mit dem Schritt dürfte der Veranstalter Entertainment Software Association (ESA) auch darauf reagieren, dass es seit letztem Jahr immer mehr Aussteller gibt, die ihre Neuheiten nicht direkt auf der E3 zeigen, sondern an anderer Stelle. Unter anderem Electronic Arts hat bereits angekündigt, seine Titel in diesem Jahr erneut jenseits der Messe zu präsentieren. Daran verdient die ESA natürlich nichts, während die 15.000 zahlenden Besucher erst mal ein lukratives Geschäft sind.

Nicht so überfüllt wie die Gamescom

In den letzten Jahren war auf der E3 bereits zu beobachten, dass trotz der eigentlich vorgesehenen Beschränkung auf Fachbesucher viele nicht professionelle Let's Player, Gewinner von Wettbewerben, Blogger und Kumpels von Kumpels mit auf der Messe waren. Trotzdem war es bei Weitem nicht so voll wie auf der Gamescom - auch wenn teils ähnliche Bilder entstanden, etwa morgens an den gerade geöffneten Türen.

Auf der E3 sind zwar meist deutlich mehr echte Neuheiten als auf der Gamescom zu sehen, der Zugang zu den Spitzentiteln ist aber auch für Fachbesucher und die Presse oft nur nach einer Terminabsprache durch die Publisher möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 135,00€ (Bestpreis!)

Eisboer 09. Feb 2017

Quo Vadis (Spieleentwicklerkonferenz) bietet das für ~400¤ Ich war als Student da...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /