Abo
  • Services:
Anzeige
Verkaufsstart der Xbox One
Verkaufsstart der Xbox One (Bild: Microsoft)

Spielemarkt USA: Microsoft feiert Xbox One und Nintendo korrigiert bei Wii U

GTA 5 war das bestverkaufte Spiel im Jahr 2013, Microsoft hatte die erfolgreichste neue Konsole und Nintendo passt seine Wii-U-Zahlen der Realität an: Marktforscher haben neue Daten über den US-Spielemarkt veröffentlicht.

Anzeige

Rund 908.000 Xbox One seien im Dezember 2013 in den USA verkauft worden, vermeldet das Marktforschungsunternehmen The NPD Group mit Bezug auf Angaben des Herstellers Microsoft. Die Xbox 360 habe noch 643.000 neue Besitzer gefunden. Beide Konsolen seien damit die bestverkauften Systeme ihrer jeweiligen Generation - allerdings hat Sony zu seiner Playstation 4 und 3 keine konkreten Zahlen genannt.

Sony hatte kürzlich gesagt, dass es bis Ende 2013 weltweit von der PS4 rund 4,2 Millionen Exemplare abgesetzt habe, während Microsoft zur Jahresfrist offiziell 3 Millionen Stück gemeldet hatte. Allerdings: Die Xbox One ist lediglich in 13 Ländern an den Start gegangen, die Playstation 4 in 53.

Verloren hat in dem Wettstreit der dritte Marktteilnehmer: Nintendo hat jetzt eine Gewinnwarnung veröffentlicht, weil sich die Wii U weltweit deutlich schlechter verkauft als von dem Unternehmen selbst prognostiziert.

Nintendo hatte vor kurzem noch die Erwartung geäußert, bis Ende März 2014 rund 9 Millionen Wii U zu verkaufen. Tatsächlich sollen es nun maximal 2,8 Millionen Geräte werden - was immer noch ambitioniert ist. Ebenfalls nach unten korrigiert hat Nintendo die Verkaufszahlen des 3DS. Statt 18 Millionen Stück des Handhelds sollen nun 13,95 Millionen verkauft werden.

Was Spiele angeht, sieht The NPD Group im Gesamtjahr 2013 einen Titel klar vorne: GTA 5 ist wie erwartet der bestverkaufte Titel, gefolgt von Call of Duty Ghosts. Auf Platz 3 in den USA liegt Madden NFL 25, auf Platz 4 folgt Battlefield 4 und auf Platz 5 Assassin's Creed 4.

Im Dezember 2013 hat es Call of Duty Ghosts auf den ersten Platz geschafft, gefolgt von Battlefield 4 und Just Dance 2014. Die Charts basieren allerdings nur auf den Verkaufszahlen des stationären Handels. Downloads sind darin nicht erfasst, was vor allem Titel stark benachteiligen dürfte, die auf dem PC stark sind.


eye home zur Startseite
derKlaus 20. Jan 2014

Da hast du auch Recht, aber die werden wohl schon aufgrund der Plattform-Limitation...

DY 20. Jan 2014

Bei der Wii hat die Hardwarebasis alles andere als gefehlt, aber die 3rd Parties wollten...

JanZmus 20. Jan 2014

Haha ja klar... und die Zeiten von Apple, Bayern München und VW sind auch gezählt.

JanZmus 20. Jan 2014

Was denn z.B.? Fernseh gucken? Uuuuuhhhh!

JanZmus 20. Jan 2014

Kannste mit der Wii-U auch. Da hat man in erster Linie ein KLEINERES Display und eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Cloud als Problem

    SchreibenderLeser | 06:10

  2. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    subjord | 05:42

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    quasides | 05:42

  4. Re: Da wird sich nichts tun

    bombinho | 05:37

  5. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    quasides | 05:32


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel