Abo
  • IT-Karriere:

Spielemarkt: Sony meldet 94,2 Millionen verkaufte Playstation 4

So langsam kommt die 100-Millionen-Marke in Sicht: Sony meldet bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen eine beeindruckende Gesamtzahl von verkauften Playstation 4 - obwohl die Konsole im Vergleich mit der Nintendo Switch erstaunlich klar nur zweiter Sieger ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Sony)

Sony hat in den Monaten Oktober bis Dezember 2018 rund 8,1 Millionen Exemplare der Playstation 4 abgesetzt - gemeint sind alle Modellvarianten, also auch die Slim und Pro. Das ist ein spürbarer Rückgang gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr, als weltweit noch 9 Millionen Käufer eine neue Playstation 4 wollten.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Außerdem ist damit quasi offiziell, dass in dem Quartal die Nintendo Switch die meistverkaufte Konsole war: Nintendo hat gerade gemeldet, rund 310.000 Exemplare mehr von seinem Gerät verkauft zu haben. Microsoft nennt seit einigen Jahren keine Absatzzahlen der Xbox One, allerdings dürfte der Absatz deutlich unter dem der PS4 und der Switch liegen.

Im Jahresvergleich hat Sony die Nase vorne, wenn auch hauchdünn: Nintendo hat bei der Switch rund 17,4 Millionen Einheiten genannt, Sony meldet 17,7 Millionen. Allerdings dürfte der Vorsprung der Playstation 4 tatsächlich eher etwas größer sein, weil Sony traditionell nur die tatsächlich an den Kunden verkauften Geräte meint, während Nintendo die an den Handel gelieferten Exemplare aufführt.

Die kostenpflichtige Version des Playstation Network (PSN) nutzen mittlerweile 36,3 Millionen Spieler - das ist ein Zuwachs von 15 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Absatz von Spielen ist um knapp 10 Prozent auf 87,2 Millionen Einheiten im Quartal gestiegen, davon wurden rund 37 Prozent über den Store des PSN verkauft.

Weniger gut auf einem wichtigen Spielemarkt lief es im Geschäft mit Smartphones, wo das Unternehmen im letzten Quartal gerade mal 1,8 Millionen Geräte absetzen konnte, was der Sparte ein dickes Minus beschert hat. Positiv war der Geschäftsverlauf dagegen bei der Musik, bei Filmen und TV-Serien sowie bei den Digitalkameras. Alles in allem hat das zu einem Quartalsgewinn von 377 Milliarden Yen (rund 3,02 Milliarden Euro) geführt, der Umsatz lag bei knapp 2,40 Billionen Yen (rund 18,6 Milliarden Euro).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  3. 299,00€
  4. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)

0xDEADC0DE 04. Feb 2019

Natürlich ist sie es, es gibt mittlerweile meines Wissens nach 3 verschiedene Hardware...

DY 04. Feb 2019

Gar nicht egal, der TE beschreibt genau dieses: der Markt ist gesättigt und man hat nur...

DY 04. Feb 2019

AMD hat auch die Voraussetzungen geschaffen: 7nm im Frühjahr am Start Navi auf...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /