Abo
  • Services:

Spielemarkt: Smartphone und Tablet statt Gaming-PC

Der Umsatz mit Spiele-Apps in Deutschland wächst um 54 Prozent - allein im ersten Halbjahr 2015. Gleichzeitig beobachten Marktforscher, dass sich vor allem jüngere Spieler vom PC abwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieler auf der Gamescom 2015
Spieler auf der Gamescom 2015 (Bild: Sascha Schuermann/Getty Images)

Der Umsatz mit Spielen für Smartphones und Tablet-Computer ist im ersten Halbjahr 2015 um 54 Prozent auf 175 Millionen Euro gewachsen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden mit den Apps nur rund 114 Millionen Euro umgesetzt. Das hat der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekanntgegeben. "Spiele-Apps bleiben die beliebtesten Anwendungen bei der weiter steigenden Anzahl an Smartphone- und Tablet-Besitzern", so BIU-Chef Maximilian Schenk.

  • Umsatz mit Spiele-Apps im ersten Halbjahr 2015 (Bild: BIU)
Umsatz mit Spiele-Apps im ersten Halbjahr 2015 (Bild: BIU)
Stellenmarkt
  1. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Besonders stark wächst laut den Marktforschern das Segment der Free-to-Play-Spiele auf Smartphones und Tablets. Der Umsatz mit Mikrotranskationen soll in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf 153 Millionen Euro gestiegen sein. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (89 Millionen Euro) entspricht dies einer Steigerung um 72 Prozent. Insgesamt seien 95 Prozent der heruntergeladenen Spiele-Apps kostenfreie Free-to-Play-Spiele.

Neue Daten aus den USA zeigen, dass Smartphones und Tablets besonders bei jüngeren Spieler immer stärker den PC als Einstiegsgerät zum Spielen verdrängen - eine Entwicklung, die früher oder später auch in Deutschland eintreten dürfte. In den USA spielen 63 Prozent der Gamer zwischen 2 und 17 Jahren normalerweise auf einem der mobilen Endgeräte, und nur noch 40 Prozent auf dem PC. Vor zwei Jahren lag dieser Wert noch um 22 Prozentpunkte höher, so das Marktforschungsunternehmen The NPD Group.

Spielkonsolen wie die Playstation 4 und die Xbox One haben ebenfalls verloren, aber nur leicht: Ihre Nutzung sank von 67 auf jetzt 60 Prozent. Auffällig in der Studie war, dass die Spieler tendenziell mehr Geld für ihr Hobby ausgeben - obwohl viele Apps kostenlos sind oder zumindest weniger kosten als klassische Vollpreisspiele. Offenbar kommen In-App-Käufe und Itemshops bei der Kundschaft gut an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  4. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...

Planet 30. Sep 2015

Ich zum Beispiel spiele so gut wie überhaupt nicht mehr am PC, habe dies früher jedoch...

John2k 29. Sep 2015

Ich hab ab und an in Itemshops eingekauft. Mehr als 10¤ hab ich aber nicht ausgegeben...

Dwalinn 29. Sep 2015

Im Artikel heißt es aber das die Handy/Tablet Spieler mehr Geld als PC/Konsolen Spieler...

Mailmanek 28. Sep 2015

Und genau deswegen kann man die Studie auch direkt in die Tonne treten, was die...

TrashFan 28. Sep 2015

Die Autowelt ist voll von diesen Querbezügen xD Audis e-tron, der im französischen nach...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /