Abo
  • IT-Karriere:

Spielemarkt: Far Cry 5 und Fifa 18 in Europa am erfolgreichsten

Im ersten Halbjahr 2018 gab es im stationären Handel klare Gewinner: Far Cry 5 und Fifa 18 waren in den meisten Ländern am erfolgreichsten. Das PS4-exklusive God of War hat es fast überall auf den zweiten Platz der Charts geschafft.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Far Cry 5
Artwork von Far Cry 5 (Bild: Ubisoft)

Keine auffälligen Überraschungen gab es im ersten Halbjahr 2018 bei den Spieleverkäufen in Europa. Klarer Spitzenreiter war Far Cry 5 (Test auf Golem.de), das in Deutschland, den Benelux-Staaten, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Norwegen, Österreich und der Schweiz die meisten Käufer gefunden hat. Danach folgt Fifa 18, das in Dänemark, Italien, Portugal, Schweden und Spanien am erfolgreichsten war.

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Auf den insgesamt dritten Platz hat sich God of War gekämpft - und das, obwohl es exklusiv für die Playstation 4 erhältlich ist, während die anderen Titel für mehr als eine Plattform zu haben sind. Das Actionspiel mit Kratos hat in nahezu allen untersuchten Ländern die zweite Stelle erobert - nur in Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Dänemark musste sich der Kriegsgott mit Bronze begnügen.

Ebenfalls europaweit erfolgreichen waren Monster Hunter World, Minecraft, GTA 5 und Call of Duty: WWII. Die Angaben hat das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment veröffentlicht. Basis der Auswertung sind ausschließlich die Verkäufe von Computer- und Videospielen im stationären Handel.

Alle nur online erhältlichen Spiele wie Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) oder Free-to-Play-Titel wie Fortnite Battle Royale sind also außen vor - obwohl sie sicherlich auch in die Spitzengruppe gehören würden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...

Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /