Spielemarkt: 477 Millionen Euro für virtuelle Güter in Games

Rund 2,67 Milliarden Euro hat die Spielebranche 2014 in Deutschland umgesetzt - ein Plus von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Kein anderes Segment konnte so stark wachsen wie der Handel mit virtuellen Gütern: Er legte um 128 Prozent zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher der Gamescom 2014
Besucher der Gamescom 2014 (Bild: Sascha Steinbach/Getty Images)

In Deutschland ist der Markt für Computer- und Videospiele sowie für Konsolen und Handhelds 2014 um 11 Prozent auf 2,67 Milliarden Euro gewachsen. 2013 wurden noch rund 2,41 Milliarden Euro erwirtschaftet, so der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BUI). In Deutschland könne "kein anderer Medien- und Unterhaltungsmarkt mit dieser Entwicklung mithalten", sagt Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU. Deutschland gehöre "zu den größten Absatzmärkten für digitale Spiele weltweit."

Stellenmarkt
  1. Leitung Anwendungsentwicklung (w/m/d)
    Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster
  2. IT - Spezialist / Informatiker (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Der Umsatz mit Games an sich wuchs 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf 1,89 Milliarden Euro. Die Teilmärkte im Bereich der digitalen Spiele haben sich unterschiedlich entwickelt: Mit virtuellen Gütern wurden 2014 laut BIU rund 477 Millionen Euro umgesetzt. Das sind 128 Prozent mehr als 2013, als der Umsatz bei 209 Millionen Euro lag. Der mit Abos beispielsweise für MMOGs erzielte Umsatz blieb etwa gleich: 2014 waren es 140 Millionen Euro, rund eine Million mehr als 2013.

  • Gesamtmarkt Games in Deutschland 2014 (Grafik: BIU)
Gesamtmarkt Games in Deutschland 2014 (Grafik: BIU)

Im Vergleich zu 2013 wurden mit dem einmaligen Kauf von Spielen 1,28 Milliarden Euro und damit 13 Prozent weniger umgesetzt. Der Umsatz mit Konsolen legte dagegen um 31 Prozent zu und erreichte 771 Millionen Euro; durch die gestiegene größere Hardwarebasis dürfte es beim Verkauf einzelner Spiele in der Zukunft wieder zu starkem Wachstum kommen.

Die Angaben des BIU basieren auf Daten des Marktforschungsunternehmens GfK, das 25.000 Konsumenten zu ihren Einkaufs- und Nutzungsgewohnheiten bei digitalen Spielen befragt hat, sowie auf einem Handelspanel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


motzerator 13. Mär 2015

Gute Filme will man aber öfters sehen und in besserer Qualität. Das Kino ist teuer und...

kelzinc 13. Mär 2015

Ineressiert mich einen feuchten ob jemand nix zu fressen hat ich werd weiter Digidatle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /