Abo
  • Services:
Anzeige
Besucher der Gamescom 2014
Besucher der Gamescom 2014 (Bild: Sascha Steinbach/Getty Images)

Spielemarkt: 477 Millionen Euro für virtuelle Güter in Games

Besucher der Gamescom 2014
Besucher der Gamescom 2014 (Bild: Sascha Steinbach/Getty Images)

Rund 2,67 Milliarden Euro hat die Spielebranche 2014 in Deutschland umgesetzt - ein Plus von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Kein anderes Segment konnte so stark wachsen wie der Handel mit virtuellen Gütern: Er legte um 128 Prozent zu.

Anzeige

In Deutschland ist der Markt für Computer- und Videospiele sowie für Konsolen und Handhelds 2014 um 11 Prozent auf 2,67 Milliarden Euro gewachsen. 2013 wurden noch rund 2,41 Milliarden Euro erwirtschaftet, so der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BUI). In Deutschland könne "kein anderer Medien- und Unterhaltungsmarkt mit dieser Entwicklung mithalten", sagt Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU. Deutschland gehöre "zu den größten Absatzmärkten für digitale Spiele weltweit."

Der Umsatz mit Games an sich wuchs 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf 1,89 Milliarden Euro. Die Teilmärkte im Bereich der digitalen Spiele haben sich unterschiedlich entwickelt: Mit virtuellen Gütern wurden 2014 laut BIU rund 477 Millionen Euro umgesetzt. Das sind 128 Prozent mehr als 2013, als der Umsatz bei 209 Millionen Euro lag. Der mit Abos beispielsweise für MMOGs erzielte Umsatz blieb etwa gleich: 2014 waren es 140 Millionen Euro, rund eine Million mehr als 2013.

  • Gesamtmarkt Games in Deutschland 2014 (Grafik: BIU)
Gesamtmarkt Games in Deutschland 2014 (Grafik: BIU)

Im Vergleich zu 2013 wurden mit dem einmaligen Kauf von Spielen 1,28 Milliarden Euro und damit 13 Prozent weniger umgesetzt. Der Umsatz mit Konsolen legte dagegen um 31 Prozent zu und erreichte 771 Millionen Euro; durch die gestiegene größere Hardwarebasis dürfte es beim Verkauf einzelner Spiele in der Zukunft wieder zu starkem Wachstum kommen.

Die Angaben des BIU basieren auf Daten des Marktforschungsunternehmens GfK, das 25.000 Konsumenten zu ihren Einkaufs- und Nutzungsgewohnheiten bei digitalen Spielen befragt hat, sowie auf einem Handelspanel.


eye home zur Startseite
motzerator 13. Mär 2015

Gute Filme will man aber öfters sehen und in besserer Qualität. Das Kino ist teuer und...

kelzinc 13. Mär 2015

Ineressiert mich einen feuchten ob jemand nix zu fressen hat ich werd weiter Digidatle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin
  3. Lampe & Schwartze, Bremen
  4. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg-Weiden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 64,97€/69,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    onkel hotte | 22:43

  2. Re: Java

    tomate.salat.inc | 22:42

  3. Re: wir schreiben das Jahr 2017

    onkel hotte | 22:40

  4. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    SzSch | 22:39

  5. Re: Geld müsste man haben...

    sofries | 22:37


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel