Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom feiert sich als Weihnachtswunder für Spieler.
Kim Dotcom feiert sich als Weihnachtswunder für Spieler. (Bild: Hannah Johnston/Getty Images)

Spielekonsolen: Kim Dotcom stoppt PSN- und Xbox-Angriffe mit Mega-Accounts

Kim Dotcom feiert sich als Weihnachtswunder für Spieler.
Kim Dotcom feiert sich als Weihnachtswunder für Spieler. (Bild: Hannah Johnston/Getty Images)

Lebenslange Premium-Accounts für Lizard Squad und schon sind PSN und Xbox Live wieder nutzbar: Kim Dotcom brüstet sich damit, aktuelle und kommende DDoS-Attacken auf die Online-Funktionen von Playstation und Xbox zu unterbinden.

Anzeige

Die Hackergruppe Lizard Squad hatte Anfang Dezember DDoS-Attacken auf die Online-Funktionen von Playstation und Xbox für die Weihnachtsfeiertage angekündigt und sie auch umgesetzt: Das Playstation Network und der Xbox-Live-Dienst waren bis spät in die Nacht kaum erreichbar.

Für die mittlerweile bessere Erreichbarkeit will Kim Dotcom verantwortlich sein: Einem Twitter-Post zufolge hat er den Mitgliedern mehrere 100-Dollar-Premium-Accounts für seinen Online-Dienst Mega übergeben, genauer gesagt mehrere Pro1-Zugänge mit 500 Gigabyte Speicherplatz und einem Jahr Laufzeit. Im Gegenzug sollte Lizard Squad die DDoS-Attacken auf das Playstation Network und Xbox Live einstellen.

  • Kim Dotcom will Lizard Squad gestoppt haben. (Bild: Kim Schmitz via Twitter)
  • Screenshot der angeblichen privaten Nachrichten (Bild: Kim Schmitz via Twitter)
  • Lizard Squad dankt Kim Dotcom... (Bild: Lizard Squad via Twitter)
  • ... und zieht sich vorerst zurück.(Bild: Lizard Squad via Twitter)
Kim Dotcom will Lizard Squad gestoppt haben. (Bild: Kim Schmitz via Twitter)

Damit das auch so bleibt, kündigte Kim Dotcom an, die Ein-Jahr-Accounts in lebenslängliche umzuwandeln, sofern Lizard Squad die Konsolen-Dienste nicht mehr stört. Als Beleg für diese Übereinkunft veröffentlichte er Auszüge aus angeblichen privaten Nachrichten. Lizard Squad hat dem Gespräch zufolge eingewilligt, sich via Twitter bei Kim Dotcom bedankt, die DDoS-Attacken gestoppt und dann kundgetan, sich vorerst zurückzuziehen.

Bereits Anfang Dezember hatte ein weiteres Hackerkollektiv, Finest Squad, verkündet, Daten über Lizard Squad an das FBI und weitere Strafverfolgungsbehörden sowie an die Betreiber von Online-Portalen wie Xbox Live übermittelt zu haben. Aufgrund der daraus resultierenden, angeblichen Festnahmen sei Lizard Squad gestoppt worden.

  • Kim Dotcom will Lizard Squad gestoppt haben. (Bild: Kim Schmitz via Twitter)
  • Screenshot der angeblichen privaten Nachrichten (Bild: Kim Schmitz via Twitter)
  • Lizard Squad dankt Kim Dotcom... (Bild: Lizard Squad via Twitter)
  • ... und zieht sich vorerst zurück.(Bild: Lizard Squad via Twitter)
Lizard Squad dankt Kim Dotcom... (Bild: Lizard Squad via Twitter)

Ob sich die Gruppierung tatsächlich hat kaufen lassen, bleibt unklar - es existieren beispielsweise weitere Accounts bei Twitter und PSN wie Xbox Live sind weiter kaum zu erreichen. Wenn nicht Lizard Squad, so dürfte früher oder später ein anderes Hackerkollektiv wieder DDoS-Attacken fahren. Eventuell sogar mit der Absicht, ebenfalls eine Art Lösegeld zu erhalten.


eye home zur Startseite
deus-ex 29. Dez 2014

Oh man. Das ist doch der Witz an der Sache. Nintendo Network war nicht betroffen.

User_x 28. Dez 2014

bei der ganzen allways-on kacke... was passiert eigentlich mit spielen, für die es keine...

kalleknackwurschd 27. Dez 2014

Das kommt drauf an was man machen will. nicht alles ist mglich bzw. auch nicht...

Rulf 27. Dez 2014

so wars schon in der vergangenheit und so wird's auch gewesen sein...kapazitäten kosten...

Rulf 27. Dez 2014

noch dazu schießt sich kim, wenn das war sein sollte, damit zum wiederholten mal ins...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  2. 26,99€
  3. 41,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    koki | 16:19

  2. Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft Server...

    meinoriginaluse... | 16:19

  3. Man muss das Netz auch verstehen wollen

    /mecki78 | 16:18

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    koki | 16:17

  5. Re: Welcher Schaden soll entstanden sein?

    Oldy | 16:15


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel