Abo
  • Services:

Spielekonsole: Nächstes Nintendo-System mit AMD-Chip

Bisher liefert AMD nur die GPU der Wii U, künftig soll es ein System-on-a-Chip sein: Nintendo arbeitet an einer neuen Konsole, AMDs Semi-Custom-Unit entwickelt wie bei der PS4 und Xbox One die Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Multi-Chip-Module der Wii U, links die AMD-Grafikeinheit
Multi-Chip-Module der Wii U, links die AMD-Grafikeinheit (Bild: iFixit)

Nintendos Shigeru Miyamoto hatte letzte Woche verkündet, mehrere Teams würden an Ideen für neue Hardware-Systeme arbeiten. Konkret dürfte der Wii-U-Nachfolger gemeint sei, für den AMD die Technik liefern wird: Finanzchef Devinder Kumar bestätigte bereits Anfang Dezember einen Gaming-Chip für ein 2016 in den Handel kommendes System.

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Applied Materials GmbH und Co KG, Alzenau

Konkret sprach Kumar von zwei Design Wins für AMDs Semi-Custom-Abteilung. Diese entwickelt gemeinsam mit Kunden speziell auf deren Wünsche zugeschnittene Systems-on-a-Chip, wie in Microsofts Xbox One und Sonys Playstation 4. Einer der beiden Design Wins basiert auf der ARM-Technik, der andere beinhaltet x86-Prozessorkerne.

Theoretisch könnte AMD für Nintendo einen Handheld-Chip mit ARM-Architektur und Radeon-Grafikeinheit ähnlich dem Tablet-SoC Amur entwickelt haben, wahrscheinlicher aber ist eine reine ARM-CPU für einen Server-Kunden. Kumar erwähnt im Nachsatz seiner Design-Win-Ankündigung eine "game console", was für den Wii-U-Nachfolger und x86-Technik spricht.

Die zentrale Hardware der aktuellen Nintendo-Konsole ist ein Multi-Chip-Module mit einer Dreikern-CPU von IBM und einem Grafikprozessor von AMD mit 32 MByte integriertem Embedded-DRAM. In der nächsten Konsole halten wir bis zu vier Puma(+)-Kerne und eine kleine GCN-Grafikeinheit für wahrscheinlich, also schwächere Hardware als in den Systemen von Microsoft und Sony.

Anders als diese beiden könnte Nintendo das System-on-a-Chip gleich im planaren 20- oder im neueren 16/14-Nanometer-FinFET-Prozess fertigen lassen. Die letzten Jahre zogen es die Japaner aber vor, ein älteres und günstigeres Verfahren einzusetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Motorola Moto G5 für 99€ und Nokia 5 für 129€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

Garius 07. Jan 2015

Denk du mal über deinen Vergleich nach. Muss die 360 auch das Bild für zwei Anzeigen zur...

Nadja Neumann 28. Dez 2014

Mir ist klar, dass das Portieren von Software auf eine andere Architektur einfach ist...

mnementh 28. Dez 2014

Und immer weiter das Thema wechseln, wenn jemand Deine Aussagen widerlegt. Dein...

Nadja Neumann 28. Dez 2014

Das stimmt so nicht. Die Xbox Spiele wurden größtenteils von der PC Version portiert und...

musicfan2 27. Dez 2014

Vielen Dank, ja jede Antwort hilft mir und je mehr Antworten ich erhalte desto besser...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /