Abo
  • Services:
Anzeige
In Nintendos NX soll ein Tegra-Chip stecken.
In Nintendos NX soll ein Tegra-Chip stecken. (Bild: Nvidia)

Spielekonsole: In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

In Nintendos NX soll ein Tegra-Chip stecken.
In Nintendos NX soll ein Tegra-Chip stecken. (Bild: Nvidia)

Mehrere Entwicklerstudios haben bestätigt, dass in den Dev-Kits des Nintendo NX ein Tegra-X1-Chip von Nvidia rechnet. Der NX soll ein Handheld mit abnehmbaren Controllern und Cartridge-Modulen sein, der sich angedockt in eine stationäre Konsole verwandelt.

Nintendo schwimmt gegen den Strom: Während sich Microsoft und Sony für ihre aktuellen und kommenden Spielekonsolen Chips von AMDs designen lassen, kooperiert Nintendo für den NX offenbar mit Nvidia. Wie Digital Foundry unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, steckt zumindest in den Dev-Kits für Entwicklerstudios ein Tegra X1. Dieser Chip kombiniert mehrere ARM-Kerne mit einer Geforce-Grafikeinheit und steckt in Nvidias Shield TV.

Anzeige

Völlig überraschend ist Nintendos angebliche Allianz mit Nvidia nicht, schon im Mai 2016 wies ein Paywall-Artikel bei Semi-Accurate auf einen Tegra-Chip hin. Auch haben wir schon mehrfach gehört, dass die Vulkan-Schnittstelle verwendet wird, welche der X1 unterstützt und mit der längst Studios entwickeln. Die ARM-Kerne dürften von den meisten Entwicklern zudem einfacher zu programmieren sein als die PowerPC-Technik der Wii U, zumal etwa die populäre Unreal Engine 4 zur ARMv8-Architektur kompatibel ist.

Cartridges statt Discs

Ob der Tegra X1 vorerst ein Platzhalter für einen moderneren Chip wie den Tegra Next ist, den Nvidia im August 2016 auf der Hot Chips vorstellt, bleibt offen. Die Leistung sollte dem von Nintendo geplanten Szenario genügen: Der NX ist laut Digital Foundry ein Handheld mit abnehmbaren Controllern und Cartridges als Speichermedium, der angedockt zu einer stationären Konsole wird. Damit wäre der NX grob vergleichbar mit Nvidias Shield Portable.

Für die Verwendung von Cartridges gab es vor einigen Wochen Hinweise in Trademark-Anträgen zu The Legend of Zelda Breath of the Wild, was im März 2017 parallel zum NX erscheint. Angesichts heutiger Flash-Speicher sollten Cartridges mit 32 oder 64 GByte kein Problem darstellen, einen Download von Spielen wird es für den NX wenig überraschend ebenfalls geben.

Bisher liegen keine Details zur Auflösung des Displays des NX-Handhelds vor, unbekannt ist auch, wie viele Pixel er an einen Fernseher schicken kann oder ob es eine Emulation von Wii-U-Titeln gibt.


eye home zur Startseite
spitfire2k 05. Aug 2016

Also da wärs mal nett wenn du die Spiele konkret benennen würdes, ich vermute aber mal...

spitfire2k 05. Aug 2016

Also ich wär auch nicht bereit für ein Nintendo Spiel auf dem Smartphone so viel...

Missingno. 28. Jul 2016

http://zdnet2.cbsistatic.com/hub/i/r/2014/10/04/9c255bea-4b6b-11e4-b6a0-d4ae52e95e57...

SomeoneYouKnow 28. Jul 2016

Darum: "According to Eurogamer, the central processing will be handled in the handheld...

Ovaron 27. Jul 2016

Ich hab tatsächlich viermal eine Verneinung gelesen die da offenbar gar nicht stand.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EWE AG, Oldenburg, Bremen
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Consors Finanz, München
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  2. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  3. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05

  4. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Frank... | 00:54

  5. Re: Völlig nutzlos ohne Display.

    blaub4r | 00:30


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel