Abo
  • Services:

Spielekonsole: AMD erwähnt die Xbox Scorpio auf der Ryzen-Präsentation

Fingerzeig oder Zufall: Der Chip der Xbox Scorpio stammt von AMD, aber hat sich Microsoft für Zen- statt für Jaguar-Kerne entschieden? Bei der Grafik hingegen sollte die Architektur klar sein - Vega.

Artikel veröffentlicht am ,
Das SoC der Xbox Scorpio wird von AMD entwickelt.
Das SoC der Xbox Scorpio wird von AMD entwickelt. (Bild: AMD)

Bevor AMDs Chefin Lisa Su kürzlich die Bezeichnung Ryzen für die nächste CPU-Generation bekannt gab, erläuterte sie unter anderem, dass alle aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony einen Chip von AMD nutzten. Dazu zählen die Playstation 4, die Playstation 4 Slim, die Playstation 4 Pro, die Xbox One und die Xbox One S. Zudem bekräftigte Lisa Su, dass auch die kommende Xbox Scorpio ein von AMD entwickeltes SoC verwenden werde.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Microsoft nannte folgende Spezifikationen: Die Grafikeinheit der Konsole soll 6 Teraflops an theoretischer Rechenleistung aufweisen, die Datentransferrate 320 GByte pro Sekunde betragen, und der Prozessor acht Kerne integrieren. Die Xbox Scorpio soll sich für Spiele mit nativer 4K-UHD-Auflösung und Virtual Reality eignen. Details zur Architektur ließ sich Microsoft bisher nicht entlocken. Xbox-Chef Phil Spencer sagte, man verwende nur neue Technik, wenn die Xbox Scorpio Ende 2017 erscheine.

Ein Blick auf die Playstation 4 Pro macht klar, dass Microsoft für die Grafikeinheit ebenfalls auf Vega-Technik setzen dürfte. Einige der Architekturverbesserungen stecken schon im Chip der Sony-Konsole, die Xbox Scorpio sollte mindestens auf dem gleichen Stand sein. Die Shader-Anzahl und die Frequenz sind spekulativ, das Design wird zugunsten der Effizienz aber wohl recht breit - viele niedrig taktende Shader - ausgelegt sein.

  • Das Rendering zeigt zwölf Speicherbausteine. (Bild: Microsoft)
  • Das SoC trägt ein 4K- und ein Xbox-Logo. (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Die Scorpio soll die schnellste Konsole werden. (Bild: Microsoft)
  • Weihnachten 2017 ist es soweit. (Bild: Microsoft)
Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)

Sony verwendet bei allen PS4-Modellen acht CPU-Kerne vom Typ Jaguar, in der Playstation 4 Pro jedoch mit knapp einem Drittel mehr Takt. Dadurch soll die Abwärtskompatibilität gewahrt bleiben, wenn nicht auf die Pro angepasste Spiele auf der Konsole laufen. Microsofts Xbox Scorpio soll zum Weihnachtsgeschäft 2017 veröffentlicht werden, daher halten wir Jaguar-Kerne gerade für VR und Bildraten von 90 fps oder mehr für zu schwach.

Da AMD seine Ryzen-Chips im ersten Quartal 2017 veröffentlichen will, liegt die Vermutung nahe, dass die Xbox Scorpio auch CPU-Kerne mit Zen-Architektur nutzt. AMD betonte, die Zen-Technik werde auch für Semi-Custom-Designs wie Konsolen-SoCs verwendet. Allerdings wären Jaguar-Kerne mit rund 2,5 GHz bereits ein deutlicher Sprung zur Xbox One (1,75 GHz).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 1.299,00€

ms (Golem.de) 20. Dez 2016

Das Custom-SoC für die Scorpio hat nicht zwingend etwas mit Raven Ridge zu tun ...

DY 19. Dez 2016

Nicht nur das. Die ZEN APU wird auf Jahre DIE bestimmende Einheit werden. Die verheizt...

DY 19. Dez 2016

Oh ja. Mit den röhrenden Lüftern der neuen XBoxOne S haben sie gezeigt, dass sie ihr...

kelzinc 17. Dez 2016

Gewinn wird nicht mti den Konsolen gemacht, sondern mit den Spielen und Premium...

Unix_Linux 16. Dez 2016

Ja sag lieber nix. Ist wirklich besser so :)


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /