Abo
  • Services:
Anzeige
Das SoC der Xbox Scorpio wird von AMD entwickelt.
Das SoC der Xbox Scorpio wird von AMD entwickelt. (Bild: AMD)

Spielekonsole: AMD erwähnt die Xbox Scorpio auf der Ryzen-Präsentation

Das SoC der Xbox Scorpio wird von AMD entwickelt.
Das SoC der Xbox Scorpio wird von AMD entwickelt. (Bild: AMD)

Fingerzeig oder Zufall: Der Chip der Xbox Scorpio stammt von AMD, aber hat sich Microsoft für Zen- statt für Jaguar-Kerne entschieden? Bei der Grafik hingegen sollte die Architektur klar sein - Vega.

Bevor AMDs Chefin Lisa Su kürzlich die Bezeichnung Ryzen für die nächste CPU-Generation bekannt gab, erläuterte sie unter anderem, dass alle aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony einen Chip von AMD nutzten. Dazu zählen die Playstation 4, die Playstation 4 Slim, die Playstation 4 Pro, die Xbox One und die Xbox One S. Zudem bekräftigte Lisa Su, dass auch die kommende Xbox Scorpio ein von AMD entwickeltes SoC verwenden werde.

Anzeige

Microsoft nannte folgende Spezifikationen: Die Grafikeinheit der Konsole soll 6 Teraflops an theoretischer Rechenleistung aufweisen, die Datentransferrate 320 GByte pro Sekunde betragen, und der Prozessor acht Kerne integrieren. Die Xbox Scorpio soll sich für Spiele mit nativer 4K-UHD-Auflösung und Virtual Reality eignen. Details zur Architektur ließ sich Microsoft bisher nicht entlocken. Xbox-Chef Phil Spencer sagte, man verwende nur neue Technik, wenn die Xbox Scorpio Ende 2017 erscheine.

Ein Blick auf die Playstation 4 Pro macht klar, dass Microsoft für die Grafikeinheit ebenfalls auf Vega-Technik setzen dürfte. Einige der Architekturverbesserungen stecken schon im Chip der Sony-Konsole, die Xbox Scorpio sollte mindestens auf dem gleichen Stand sein. Die Shader-Anzahl und die Frequenz sind spekulativ, das Design wird zugunsten der Effizienz aber wohl recht breit - viele niedrig taktende Shader - ausgelegt sein.

  • Das Rendering zeigt zwölf Speicherbausteine. (Bild: Microsoft)
  • Das SoC trägt ein 4K- und ein Xbox-Logo. (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)
  • Die Scorpio soll die schnellste Konsole werden. (Bild: Microsoft)
  • Weihnachten 2017 ist es soweit. (Bild: Microsoft)
Rendering der Xbox Scorpio (Bild: Microsoft)

Sony verwendet bei allen PS4-Modellen acht CPU-Kerne vom Typ Jaguar, in der Playstation 4 Pro jedoch mit knapp einem Drittel mehr Takt. Dadurch soll die Abwärtskompatibilität gewahrt bleiben, wenn nicht auf die Pro angepasste Spiele auf der Konsole laufen. Microsofts Xbox Scorpio soll zum Weihnachtsgeschäft 2017 veröffentlicht werden, daher halten wir Jaguar-Kerne gerade für VR und Bildraten von 90 fps oder mehr für zu schwach.

Da AMD seine Ryzen-Chips im ersten Quartal 2017 veröffentlichen will, liegt die Vermutung nahe, dass die Xbox Scorpio auch CPU-Kerne mit Zen-Architektur nutzt. AMD betonte, die Zen-Technik werde auch für Semi-Custom-Designs wie Konsolen-SoCs verwendet. Allerdings wären Jaguar-Kerne mit rund 2,5 GHz bereits ein deutlicher Sprung zur Xbox One (1,75 GHz).


eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 20. Dez 2016

Das Custom-SoC für die Scorpio hat nicht zwingend etwas mit Raven Ridge zu tun ...

DY 19. Dez 2016

Nicht nur das. Die ZEN APU wird auf Jahre DIE bestimmende Einheit werden. Die verheizt...

DY 19. Dez 2016

Oh ja. Mit den röhrenden Lüftern der neuen XBoxOne S haben sie gezeigt, dass sie ihr...

kelzinc 17. Dez 2016

Gewinn wird nicht mti den Konsolen gemacht, sondern mit den Spielen und Premium...

Unix_Linux 16. Dez 2016

Ja sag lieber nix. Ist wirklich besser so :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  3. Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-67%) 19,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Wasserstoff

    Eheran | 22:44

  2. Was ist daran strafbar?

    m8Flo | 22:41

  3. Re: Erik Range hat meiner Ansicht nach Recht

    Berner Rösti | 22:34

  4. Re: "heutige Verschlüsselung im Nu knacken"

    Eheran | 22:32

  5. Re: Im September sind Wahlen....

    plutoniumsulfat | 22:25


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel