Abo
  • Services:

Titan und virtuelle Raumschiffe

Ein Übergangsjahr war 2013 wohl auch für ein Entwicklerstudio, das sonst für Blockbuster bekannt ist. Blizzard hat neben der Fortsetzung von Starcraft 2 lediglich die Betaversion des kleinen, aber feinen Sammelkartenspiels Hearthstone - Heroes of Warcraft und die Konsolenumsetzung von Diablo 3 veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Bei seinem nächsten MMORPG Titan jedoch ging wohl doch zu viel schief: Mitten im Sommer gab Blizzard bekannt, dass es noch einmal neu anfange - die von vielen Spielern erhoffte Veröffentlichung erster Details lässt also ein paar weitere Jahre auf sich warten. Das bedeutet: Das derzeit größte offiziell angekündigte Projekt ist kein Spiel, sondern der für Anfang 2016 geplante Warcraft-Film.

Deutlich besser lief es in den vergangenen Monaten wohl bei Valve. Das Entwicklerstudio ist nicht nur mit Steam weiter erfolgreich, auch die Vorbereitungen für die Steam Box und das Steam OS laufen auf Hochtouren. Jedenfalls unterstützen Portal und Software mittlerweile neben Windows-PC und Mac OS auch Linux. Dazu kamen erste Präsentationen des Steam Controllers - es wird interessant sein zu sehen, was damit im kommenden Jahr passiert.

Ebenfalls gut gelaufen ist es 2013 für Chris Roberts und sein Star Citizen. Das Weltraumspiel konnte Ende 2012 eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne feiern - aber im Grunde ging es danach erst richtig los: Das von der Community bereitgestellte Budget ist von rund 10 Millionen US-Dollar innerhalb weniger Monate auf inzwischen über 35 Millionen US-Dollar gestiegen. Insbesondere auf den Verkauf von virtuellen Raumschiffen springt die Community an, dazu kommen immer wieder neue Stretch Goals.

Andere Sternenkrieger haben es dagegen nicht übers Jahr geschafft: Das legendäre Entwicklerstudio Lucas Arts wurde im April 2013 von Disney geschlossen - rund 200 Mitarbeiter haben ihren Job verloren, vielversprechende Projekte wurden gestoppt. In den letzten Jahren hatte Lucas Arts zwar längst keine derart hochklassigen Titel mehr veröffentlicht wie zu Jedi-Knight- und Monkey-Island-Zeiten. Trotzdem hätten die neuen Star-Wars-Filme ja möglicherweise auch Lucas Arts zu frischem Schwung verholfen. Stattdessen verfügt nun Electronic Arts über eine Lizenz an der Marke, erste Spiele befinden sich bereits in der Entwicklung.

 Gruß aus Los Santos
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)
  2. 99,99€
  3. 1.649€ mit Core i5-8600K und jetzt neu für 1.749€ mit i7-8700K

Garius 29. Dez 2013

Vom Ton mal abgesehen finde ich das er recht hat. Ist es aber nicht wert aufgrund des...

TheSniperFan 28. Dez 2013

-------------------------------------------------------------------------------- Weil...

jjo 28. Dez 2013

Oh Gott, wir träumen zu viel :D

Combo 27. Dez 2013

Es gibt für Gone Home BTW auch eine recht gute deutsche Übersetzung die sich ziemlich...

Garius 27. Dez 2013

Ich bin Wii U Besitzer. Also lass mir den Spaß ;D


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /