Spieleentwicklung: Das verdammt lange Warten auf GTA 6 und The Elder Scrolls 6

Entwickler im ewigen Urlaub, die Online-Ableger sind schuld? Golem.de über die laaaaange Wartezeit auf GTA 6 und The Elder Scrolls 6.

Eine Analyse von veröffentlicht am
Artwork von GTA 5
Artwork von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Wäre es nicht schön, wenn wir jetzt statt erst in ein paar Jahren GTA 6 und The Elder Scrolls 6 spielen könnten? Oder wenn diese Games schon länger erschienen wären und wir uns etwa auf den demnächst bevorstehenden Release von GTA 7 oder 8 freuen könnten? Bekanntermaßen wird daraus nichts.

Inhalt:
  1. Spieleentwicklung: Das verdammt lange Warten auf GTA 6 und The Elder Scrolls 6
  2. Bethesda: Entwickler zwischen Fantasy und Weltraum

Golem.de hat sich mit den Ursachen für die auffällig langen Wartezeiten beschäftigt und mit Branchenexperten gesprochen. Spoiler: Wir müssen uns nicht nur wegen des Erfolgs von GTA Online und The Elder Scrolls Online in Geduld üben - es gibt noch andere Gründe.

Vielleicht erinnern sich einige von uns sogar noch daran, dass im September 2013 fast gleichzeitig zwei Sachen neu auf den Markt gekommen sind.

Das eine war das iPhone 5S von Apple, das andere GTA 5 von Rockstar Games. Aber während Apple seitdem im Jahrestakt neue Modelle seines Smartphones entwickelt, produziert und dann verkauft hat, sieht die Sache bei GTA 5 ganz anders aus.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (d/m/w) Schwerpunkt IT-Security
    Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Qlik Entwickler (m/w/d)
    Smile BI GmbH, München
Detailsuche

Von dem Actionspiel gab es zwei Upgrades auf die jeweils neueste Konsolengeneration sowie ziemlich viele Zusatzinhalte für den Onlinemodus. Ein von vielen Spielern erhofftes Add-on für die Kampagne kam nie - das hatte Rockstar irgendwie verpennt, wie 2017 ein Entwickler sagte.

Auch die Chefentwickler hatten für GTA nur wenig Zeit in den vergangenen Jahren. Dan Houser war ab Frühjahr 2019 in einem mehrmonatigen Urlaub, aus dem er nicht zurückkehrte.

Bereits im April 2018 hatte sich Producer Leslie Benzies verabschiedet - im Streit um Geld, in diesem Fall rund 150 Millionen US-Dollar. Von den prägenden Machern ist nur noch Dan-Bruder Sam Houser bei Rockstar Games.

Erst am 4. Februar 2022 hat das Entwicklerstudio offiziell angekündigt, an einem neuen Grand Theft Auto zu arbeiten. Informationen zum Inhalt oder Termin, ein Trailer oder anderes Bildmaterial - Fehlanzeige.

The Elder Scrolls 6: Nur ein Teaser in all den Jahren

Ähnlich sieht die Lage bei einem anderen ganz großen Blockbuster aus, auf den Fans seit vielen Jahren warten: The Elder Scrolls 6. Der fünfte Teil Skyrim erschien im November 2011 (kurz nach dem iPhone 4S).

Seitdem gab es nur ein paar Updates, Umsetzungen für andere Plattformen - inklusive einer Version für Virtual-Reality-Headsets. Auf der Spielemesse E3 im Jahr 2018 wurde mit einem Teaser der sechste Teil angekündigt, seitdem ist von dem Titel nichts mehr zu hören.

Es gibt noch mehr Blockbuster mit angekündigten Sequels, die erstaunlich lange auf sich warten lassen. Das letzte The Legend of Zelda erschien 2017. Diablo 3 kam ebenso wie Bioshock Infinite 2013 auf den Markt - um nur ein paar besonders prominente Games zu nennen.

Ein Grund für lange Wartezeiten ist, dass die Entwickler an anderen Projekten gearbeitet haben. Klar: Wer mit Red Dead Redemption 2 beschäftigt ist, kann nicht unmittelbar gleichzeitig ein GTA 6 produzieren.

Allerdings wäre das auch nicht nötig. Wenn ein Publisher wie Take Two - die Firma hinter Rockstar Games - wirklich halbwegs schnell ein neues Grand Theft Auto wollte, könnte man mehrere Teams mit der Arbeit beauftragen und jährlich oder zumindest alle zwei Jahre einen neuen Teil veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Bethesda: Entwickler zwischen Fantasy und Weltraum 
  1. 1
  2. 2
  3.  


BlindSeer 09. Mai 2022

FF15 passte nicht so richtig. Die Darstellungen, zeitlichen Abläufe und Atmosphöre, alles...

BlindSeer 09. Mai 2022

Wie most schon sagte: So unterschiedlich kann es sein. Für mich klingt das nach nervigem...

Prypjat 09. Mai 2022

Können Sie ja gerne machen, wenn sie auch wirklich Geil abliefern. Aber genau da liegt...

SchluppoMäcQuar... 09. Mai 2022

Mit dem aktuellen GTA verdient man aktuell noch genug. Das "neue GTA" kommt raus, wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /