Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer Zynga-Chef Mark Pincus, alter Zynga-Chef Don Mattrick (r.)
Neuer Zynga-Chef Mark Pincus, alter Zynga-Chef Don Mattrick (r.) (Bild: Zynga)

Spielebranche: Zynga streicht fast jeden fünften Job

Neuer Zynga-Chef Mark Pincus, alter Zynga-Chef Don Mattrick (r.)
Neuer Zynga-Chef Mark Pincus, alter Zynga-Chef Don Mattrick (r.) (Bild: Zynga)

Mit Farmville galt die Firma Zynga als die Zukunft des Spielegeschäfts. Doch neue Hits kamen nicht nach. Jetzt will der in die Spitze zurückgekehrte Gründer Mark Pincus bei Zynga zunächst einmal Jobs abbauen.

Anzeige

Der schon seit langem mit Problemen kämpfende Onlinespieleanbieter Zynga streicht fast ein Fünftel der Arbeitsplätze. Nach einem erneuten Quartalsverlust sollen dadurch 100 Millionen US-Dollar pro Jahr eingespart werden, wie Gründer und Chef Mark Pincus am Mittwoch ankündigte. Insgesamt sollen 364 Mitarbeiter oder 18 Prozent der Belegschaft gehen. Die Aktie legte nach der Mitteilung nachbörslich zeitweise um über neun Prozent zu.

Zynga verlor im ersten Quartal rund 46,5 Millionen US-Dollar. Schon im Vorjahresquartal war ein Minus von knapp 61,2 Millionen US-Dollar aufgelaufen. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um neun Prozent auf 183,3 Millionen US-Dollar.

Pincus war vor gut einem Monat überraschend an die Firmenspitze zurückgekehrt. Er will die Anstrengungen jetzt auf wenige neue Spiele konzentrieren. Zynga war einst sehr erfolgreich mit Onlinegames auf der Facebook-Plattform wie Farmville oder Cityville. Dem Unternehmen gelang es jedoch bisher nicht, daran mit ähnlich großen Hits für die inzwischen dominierenden Smartphones anzuknüpfen.

Stellenabbau soll Krise lösen

Jetzt will Pincus bei Zynga Arbeitsplätze abbauen. In diesem Jahr soll es nur sechs bis acht neue Spiele geben. Die Entwicklung von Sportspielen wie Tiger Woods Golf wird eingestellt. Zynga will sich nur auf fünf Kategorien konzentrieren, darunter sind Rennspiele, Action-Strategie-Games wie das gerade gestartete Kriegsspiel Empires & Allies und Poker-Apps.

Zynga gelang es zuletzt immerhin, den Nutzerschwund zu stoppen. Die Zahl aktiver Spieler legte binnen drei Monaten von 98 auf 100 Millionen zu. Von mobilen Geräten kommen inzwischen 63 Prozent der Einnahmen.


eye home zur Startseite
Kleba 08. Mai 2015

Na, wenn man mit der Kündigung von 364 Mitarbeitern 100 Millionen Dollar im Jahr sparen...

plutoniumsulfat 08. Mai 2015

Du sagst ja schon, dass extrem wenige dabei sind, die so einen Erfolg haben. Was machen...

SchmuseTigger 07. Mai 2015

Vor allem ging das einfach bei Facebook irgendwann auf die Nerven. Dann konnte man alle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. NRW.BANK, Düsseldorf
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Echo 79,99€ statt 99,99€, Echo Dot 34,99€ statt 59,99€, Fire TV Stick 24,99€ statt...
  2. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...
  3. 599,00€ statt 699,00€ (Versandkostenfrei)

Folgen Sie uns
       


  1. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  2. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  3. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  4. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  5. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  6. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  7. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  8. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder

  9. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren zwei Milliarden Euro in FTTH/B

  10. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Dragon Quest Builders

    Dwalinn | 16:21

  2. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer...

    Askaaron | 16:20

  3. Re: In 1000 Jahren...

    Dwalinn | 16:19

  4. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    Elgareth | 16:19

  5. Re: Alle Jahre wieder

    Funny77 | 16:17


  1. 16:00

  2. 15:29

  3. 15:16

  4. 14:50

  5. 14:25

  6. 14:08

  7. 13:33

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel