• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Youtube behandelt Gewalt in Spielen und Filmen gleich

Auf Youtube gelten für gewalthaltige Computerpiele jetzt die gleichen Beschränkungen wie für Filme - und nicht mehr die strengeren wie für echte Gewaltdarstellungen. Trotzdem müssen Streamer aufpassen, wenn sie Werbung bei Titeln wie Call of Duty zeigen möchten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Call of Duty Modern Warfare (2019)
Artwork von Call of Duty Modern Warfare (2019) (Bild: Activision)

Youtube stellt seinen Umgang mit Gewaltdarstellungen in Computerspielen wie Call of Duty Modern Warfare um. Seit dem 2. Dezember 2019 gelten für derartige Elemente die gleichen Regeln wie für Filme und andere fiktionale Inhalte. Ab dem 2. Dezember werden "geskriptete oder simulierte Gewaltinhalte in Games genauso behandelt wie andere Arten von geskripteten Inhalten", schreibt Youtube auf seinen Hilfeseiten.

Stellenmarkt
  1. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Damit wendet das Videoportal für Spiele nun weniger strenge Regeln als bislang an. Letztlich galten bei Games ähnliche Vorgaben wie für echte Gewaltdarstellungen. Youtube schreibt selbst, dass es künftig voraussichtlich weniger Sperren bei Spielevideos und -streams geben wird.

Allerdings gilt dabei eine Ausnahme: Wenn es in den Filmen absichtlich nur um "gewalthaltige und blutige Bilder" geht oder "ausschließlich der grafisch gewalttätigste Teil eines Spiels" gezeigt wird, drohen dafür weiterhin Altersbeschränkungen und Sperren.

Solche Stoffe sind nicht so abwegig, wie man denken und hoffen könnte: Es gibt eine kleine Szene, die sich auf Videos mit schnell hintereinander geschnittenen Brutaloszenen spezialisiert hat - allerdings bleiben derartige Beiträge oft nicht lange online.

Für kommerzielle Streamer gelten weitere Beschränkungen. Die Umstellung betrifft nämlich nur die allgemeine Freigabe auf Youtube, nicht aber die sogenannten Richtlinien für werbefreundliche Inhalte. Wer seine Beiträge oder Streams mit Anzeigen monetarisieren möchte, muss also weiterhin allzu drastische Gewaltdarstellungen vermeiden.

Der Grund für die unerwartete Änderung der Regeln für Spiele ist nicht bekannt. Es könnte sein, dass Youtube im Wettbewerb mit Plattformen wie Twitch und Mixer nicht als Spielverderber dastehen möchte. Außerdem dürfte Gaming für Google als Gesamtunternehmen allein schon wegen des Spielestreamingdienstes Stadia derzeit an Bedeutung gewinnen. In den Kommentaren unter der offiziellen Ankündigung kommen die Änderungen größtenteils gut an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. 29,99€
  3. 52,99€
  4. 4,32€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

    •  /