Abo
  • IT-Karriere:

Spielebranche: Xbox Live Gold und Co. haben 3 Millionen Mitglieder

Immer mehr Spieler sind zahlende Mitglieder bei Playstation Plus, EA Access oder Xbox Live Gold: Allein in Deutschland nutzen mittlerweile über drei Millionen Kunden diese Dienste - viele wohl schlicht, um trotz der hohen Kosten Geld zu sparen.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher der Gamescom vor einem Logo der Xbox
Besucher der Gamescom vor einem Logo der Xbox (Bild: Jürgen Schwarz/Getty Images)

Das Geschäft mit kostenpflichtigen Abodiensten wie Playstation Plus, Xbox Live Gold und EA Access wächst derzeit rasant. Die Anzahl der Nutzer ist innerhalb kurzer Zeit von 1,9 Millionen im Jahr 2016 um 58 Prozent auf 3 Millionen im Jahr 2017 gestiegen. Der Umsatz mit diesen Angeboten stieg laut Angaben von Game, Verband der deutschen Games-Branche, ebenfalls deutlich: Während 2016 noch 114 Millionen Euro damit umgesetzt wurden, waren es 2017 bereits 179 Millionen Euro - ein Plus von 57 Prozent. Seit 2015 (77 Millionen Euro) ist das Marktsegment damit um mehr als das Doppelte gewachsen. Die Zahlen für 2018 werden erst im kommenden Jahr veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Die Gründe sind relativ offensichtlich: Zum einen benötigen Konsolenspieler für den Zugriff auf die allermeisten Multiplayermodi das Abo - sonst können sie in Call of Duty, Battlefield oder GTA 5 nur solo antreten. Zum anderen gibt's als Zugabe jeden Monat relativ neue und meist qualitativ hochwertige Games, so dass Mitglieder regelmäßig frischen Daddelkram auf ihre Konsole laden können.

Das lohnt sich offenbar für viele trotz der regulär rund 60 Euro an Kosten, die etwa Microsoft für ein reguläres Jahresabo für Xbox Live Gold haben möchte. Allerdings dürften dank Key-Resellern und regelmäßig stattfindenden Rabattaktionen die meisten Mitglieder weniger bezahlen.

Die Daten beziehen sich auf das Jahr 2017 und stammen vom Marktforschungsunternehmen GFK, das dafür die Angaben von 25.000 Bundesbürgern ausgewertet hat.

Klassische PC- und Konsolenspiele hatten allerdings auch 2017 den mit Abstand größten Anteil am rund 3,3 Milliarden Euro schweren deutschen Spielemarkt. 1,2 Milliarden Euro gaben die Deutschen für Games auf PC, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch sowie ähnliche Hardware aus. Das ist etwa ein Prozent mehr als 2016.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 48,49€
  3. 1,12€
  4. (-77%) 11,50€

FreiGeistler 30. Jul 2018

@HierIch: Musste das sein?

Vaako 28. Jul 2018

Ist ja nicht so das die meisten Multiplayertitel irgend welche Cashshops drinne haben...

Anonymouse 27. Jul 2018

Die PS+ Spiele sind aber vollwertige Titel und keine Demos.


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /