• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Vivendi verkauft letzte Anteile an Ubisoft

Der Kampf um die Macht bei Ubisoft ist endgültig beendet: Der französische Medienkonzern Vivendi hat seine letzten Aktien am Publisher von Serien wie Assassin's Creed und Far Cry verkauft - und dabei einen Millionengewinn erzielt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Assassin's Creed Odyssey
Artwork von Assassin's Creed Odyssey (Bild: Ubisoft)

"Vivendi ist nicht mehr Anteilseigner an Ubisoft und wird seinen Plan einhalten, in den nächsten fünf Jahren keine Aktien an dem Unternehmen zu kaufen": Mit dieser Erklärung nimmt der französische Medienkonzern endgültig Abstand davon, sich eine Mehrheit an Ubisoft zu sichern - gegen den Willen von dessen Management. Am 5. März 2019 hat Vivendi nun auch einen letzten Anteil in Höhe von 5,9 Prozent an Ubisoft verkauft.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim/München

Vivendi hat zwar den Übernahmekampf verloren, insgesamt aber laut der Nachrichtenagentur Reuters rund 1,2 Milliarden Euro an Gewinn erzielt, allein 220 Millionen Euro davon mit dem nun abgestoßenen Paket.

Ubisoft hat sich nicht offiziell zum endgültigen Abschied von Vivendi geäußert. Allerdings dürfte vor allem Chef und Gründer Yves Guillemot erleichtert sein, den größeren Konkurrenten endgültig los zu sein. Guillemot hatte die Akquisition erbittert bekämpft, weil er fürchtete, dass Ubisoft innerhalb des Konzerns an Kreativität und Flexibilität verlieren würde.

Im Gespräch mit Golem.de sagt er im August 2017, dass er spätestens am Tag der endgültigen Übernahme seinen Posten verlassen und "mit dem Motorrad in Richtung Sonne" fahren würde.

Die nächste große Spieleveröffentlichung von Ubisoft ist das für Mitte März 2019 geplante The Division 2 (Angespielt auf Golem.de). Was danach kommt, ist zu großen Teilen noch unklar. Nach Firmenangaben sollen von April 2019 bis März 2020 drei, möglicherweise sogar vier Blockbuster erscheinen.

Welche das sind, ist unklar - schließlich soll in diesem Jahr ausdrücklich kein Assassin's Creed auf den Markt kommen, und auch ein neues Far Cry wird es nach der Veröffentlichung von New Dawn wohl eher nicht geben. Relativ wahrscheinlich ist nur der Start von Skull & Bones, einem Koop-Actionspiel mit Segelschiffen, für das ebenfalls eine TV-Serie rund um das Thema Piraten geplant ist. Außerdem gibt es Gerüchte über ein in London angesiedeltes Watch Dogs 3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)

Hotohori 06. Mär 2019

Nunja, man darf wohl nicht vergessen, dass dieser Kampf gegen die Übernahmen auch dafür...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /