• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Spellbound meldet Insolvenz an

Große Erfolge mit Desperados, nicht so große Erfolge mit Gothic 4 Arcania: Das Entwicklerstudio Spellbound hat einen Insolvenzantrag gestellt. Trotzdem geht der Geschäftsbetrieb weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Gothic 4 Arcania
Gothic 4 Arcania (Bild: Spellbound Entertainment)

Aufgrund einer im letzten Moment gescheiterten Investorenrunde hat der Vorstand der Spellbound Entertainment AG beim zuständigen Gericht in Offenburg einen Insolvenzantrag gestellt, erklärt das Unternehmen. Der Insolvenzverwalter ist nach einer ersten Prüfung zu dem Ergebnis gekommen, dass es sehr gute Chancen auf eine nachhaltige Sanierung gibt, weil die Arbeit an einem bislang geheimen Projekt weit fortgeschritten und das Publisher-Feedback sehr positiv sei.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Rail Power Systems GmbH, München

Die Löhne und Gehälter der 65 Mitarbeiter seien gesichert, der Geschäftsbetrieb laufe normal weiter. Nach Angaben von Dr. Nehrig wird umgehend ein Investorenprozess eingeleitet. Die Chancen hierfür stehen nach seiner Einschätzung sehr gut.

Spellbound wurde 1994 unter anderem von dem inzwischen verstorbenen Entwickler Armin Gessert gegründet. Das Unternehmen hat Bestseller wie Airline Tycoon, Desperados, Giana Sisters produziert, aber zuletzt auch nur mäßig erfolgreiche Titel wie Gothic 4 Arcania. Spellbound ist lizenzierter Entwickler für alle gängigen Spieleplattformen wie die Playstation 3, die Xbox 360 und Nintendo Wii.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19€ (Bestpreis!)
  2. 1,94€
  3. 11€

Kugelfisch_dergln 26. Mär 2012

Warum so schwere Füllbeispiele ausdenken ? Sag doch einfach Media Markt !

Trockenobst 23. Mär 2012

Der wirkliche Punkt ist ganz simpel und einfach: nach den Megaerfolgen von Rockstar mit...

dabbes 23. Mär 2012

Risen hatte aber mehr ähnlichkeit mit Gothic als Arcania.


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

      •  /