• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Sega streicht 300 Stellen

Auf die Vermarktung von Smartphone- und PC-Onlinegames will sich Sega ab sofort konzentrieren. Das bedeutet auch, dass weltweit rund 300 Mitarbeiter ihre Stelle verlieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Sega-Maskottchen Sonic
Sega-Maskottchen Sonic (Bild: Sega)

Seit ein paar Monaten arbeitet das aus Japan stammende Unternehmen Sega an einer Neuausrichtung seiner Geschäftstätigkeiten, jetzt liegen erste offizielle Ergebnisse vor. Die haben vor allem Auswirkungen auf das Geschäft mit Spielhallen-Automaten, aber auch auf die Entwicklung und Vermarktung von "Digital Games", wie dieser Geschäftszweig bei Sega heißt. Künftig will sich die Firma stärker auf Smartphone- und PC-Onlinegames konzentrieren.

Stellenmarkt
  1. CodeMonks GmbH, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart

Klassische Einzelspieler- und Multiplayertitel etwa mit dem Firmenmaskottchen Sonic dürfte es also weniger geben - diesen war in den letzten Jahren sowieso kein großer Erfolg vergönnt. Auf die britische Sega-Tochter The Creative Assembly, die unter anderen für die in Deutschland besonders populäre Strategiespielserie Total War verantwortlich zeichnet, haben die Restrukturierungen wohl zumindest vorerst keine Auswirkungen.

Stattdessen ist vor allem Sega of America betroffen. Die Niederlassung in San Francisco wird in den Süden von Kalifornien verlagert. Rund 300 Mitarbeiter - von weltweit über 10.000 im Gesamtkonzern - bekommen Abfindungsangebote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

zilti 03. Feb 2015

Ja, leider nur eines von vielen SEGA-Studios, die entweder aufgelöst oder zusammengelegt...

somedudeatwork 02. Feb 2015

kwt

bstea 31. Jan 2015

Schau dir mal den Output von Sega der letzten Jahre an. Die verkaufen MD Spiele auf...

Anonymer Nutzer 31. Jan 2015

Atlus ist wohl nicht betroffen da es sich um die Sega Corporation handelt die umbaut...

Little_Green_Bot 31. Jan 2015

Ich informiere mich hauptsächlich über den US-Blog.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
    The Secret of Monkey Island
    "Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

    Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


        •  /