• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Red Dead Redemption 2 setzt sich 2018 im Wilden Westen durch

In Deutschland war 2018 natürlich Fifa 19 das meistverkaufte Computerspiel, in den USA ist Red Dead Redemption 2 ganz an die Spitze geritten - und hat dabei auch den langjährigen Spitzenreiter Call of Duty geschlagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Der US-Branchendienst Eedar hat seine Übersicht mit den meistverkauften Computerspielen der USA im Jahr 2018 veröffentlicht. Spitzenreiter ist das von Rockstar Games entwickelte und Ende Oktober 2018 veröffentlichte Red Dead Redemption 2. Nach Angaben des Herstellers wurde der im Wilden Westen angesiedelte Actiontitel weltweit bis Ende 2018 rund 23 Millionen Mal ausgeliefert. Detaillierte Zahlen für einzelne Länder nennen weder Rockstar Games noch Eedar.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. medneo GmbH, Berlin

Nur auf den zweiten Platz hat es Black Ops 4 geschafft - sonst steht für gewöhnlich das jeweils neuste Call of Duty ganz oben auf der Liste der Bestseller. Vermutlich ist der verpasste Jahressieg nicht als Zeichen zu werten, dass die Marke allmählich schwächelt, sondern dafür, dass Red Dead Redemption 2 schlicht zu stark war. Auffällig: Der Hauptkonkurrent von Black Ops 4, nämlich Battlefield 5, hat es gar nicht in die Liste geschafft.

Verkaufscharts 2018 USA (PC + Konsole)

  • 01. Red Dead Redemption 2 (Rockstar Games)
  • 02. Call of Duty: Black Ops 4 (Activision)
  • 03. NBA 2K19 (2K Games)
  • 04. Madden NFL 19 (Electronic Arts)
  • 05. Super Smash Bros Ultimate (Nintendo)
  • 06. Spider-Man (Sony)
  • 07. Far Cry 5 (Ubisoft)
  • 08. God of War (Sony)
  • 09. Monster Hunter World (Capcom)
  • 10. Assassin's Creed Odyssey (Ubisoft)

Für die Übersicht der Eedar wurden Stückzahlen des stationären Handels und von Onlineportalen ausgewertet. Bei Madden NFL 19 ist die PC-Version nicht enthalten, bei Super Smash Bros Ultimate hat Nintendo keine Angaben zu den online abgesetzten Exemplaren gemacht.

In Deutschland hat der Branchenverband Game bereits im Januar 2019 die Liste mit den meistverkauften Spielen veröffentlicht. Hierzulande lag Fifa 19 vor Red Dead Redemption 2, auf dem dritten Platz folgte das Switch-Spiel Mario Kart 8 Deluxe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)

Mimimimimi 22. Feb 2019

"primär" hat nicht unbedingt etwas mit der Quantität zu tun. Du isst ja auch keine Schei...

yumiko 22. Feb 2019

Gut, Fortnite kostet eigentlich 30¤. Wie man den ausgekoppelten BR Modus bewertet (AFAIK...

Glennmorangy 21. Feb 2019

Red dead redemption 2 war eindeutig das beste Spiel in 2018 un es führt zurecht die...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /