Spielebranche: Nintendo liefert SDK für neue Konsole NX aus

Nintendo hat offenbar damit begonnen, einer größeren Anzahl von Spielentwicklern das Software Development Kit für seine nächste Konsole zur Verfügung zu stellen. Laut einem neuen Bericht soll die NX über leistungsstarke Hardware verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork mit Super Mario
Artwork mit Super Mario (Bild: Nintendo)

Offenbar hat Nintendo angefangen, Spielentwicklern ein Software Development Kit (SDK) für seine nächste Konsole bereitzustellen, berichtet das Wall Street Journal. Bislang sollen nur sehr große Publisher wie Square Enix, Ubisoft und Electronic Arts eine Vorabversion des SDK erhalten haben. Die kommende Konsole trägt den Projektnamen NX und soll laut Nintendo 2016 vorgestellt werden. Ob sie 2016 auch in den Läden steht, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. Junior SAP Basis Engineer (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Das Wall Street Journal will auch erfahren haben, dass bei der NX die "schnellsten Prozessoren der Branche" verbaut werden sollen. Bislang hatte es eher Gerüchte gegeben, dass Nintendo bei NX nicht auf allzu leistungsfähige Hardware setze, um Kosten zu sparen. Möglicherweise hat der Konzern seine Strategie also überdacht, oder die bisherigen Meldungen erweisen sich als nicht zutreffend. Konkrete Angaben, welcher Hersteller die Chips liefert, liegen nicht vor.

In dem Artikel ist auch zu lesen, dass NX zugleich eine stationäre Konsole und ein Handheld sein soll. Das könnte so funktionieren, dass die Kunden zu Hause mit einem Gamepad-Tablet wie bei der Wii U spielen, das sich aber auch wie ein 3DS unterwegs nutzen lässt. Nintendo hat sich zu den Meldungen nicht geäußert.

Einem früheren Bericht zufolge sollen das Betriebssystem der NX und die Spiele dafür auf unterschiedlichen Geräten laufen und auf allen sehr einfach und schnell mit Aktualisierungen versorgt werden können. Der Austausch von Savegames, Käufen und das Spielen selbst soll plattformübergreifend möglich sein. Allerdings sollen zumindest wichtige Titel an ein Gerät gebunden werden können - dann soll aber immerhin der Austausch darüber per Freundesliste möglich sein, ebenso wie der Einblick auf Trophäenlisten und Ähnliches.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Missingno. 22. Okt 2015

Bezweifle ich stark. https://en.wikipedia.org/wiki/Category:Xbox_One-only_games (19...

HûntStârJonny 19. Okt 2015

Man stelle sich vor man trifft sich mit Freunden, macht turniere aus, es gibt...

PiranhA 19. Okt 2015

Vor allem macht es einfach keinen Sinn die Konsole auf der E3, also im Juni, vorzustellen...

ELKINATOR 19. Okt 2015

CFO Commentary Q4/2014 Seite 4 da das 2te design kein gamingchip ist, wird der erste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Artikel
  1. Datenleck: E-Mail-Adressen beim NFT-Marktplatz Opensea geklaut
    Datenleck
    E-Mail-Adressen beim NFT-Marktplatz Opensea geklaut

    Opensea meldet ein Datenleck mit mehr als 1,8 Millionen E-Mail-Adressen von NFT-Käufern und warnt vor Phishing.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /