Abo
  • Services:

Spielebranche: Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

Die Spielebranche in Deutschland konnte im ersten Halbjahr 2017 um rund 11 Prozent zulegen. Fans klassischer Vollpreistitel müssen sich trotzdem Sorgen machen - trotz guter Neuerscheinungen verliert das Segment auffallend stark.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher auf der Gamescom 2016 in Köln
Besucher auf der Gamescom 2016 in Köln (Bild: Mathis Wienand/Getty Images for BIU)

Um rund 11 Prozent ist der Markt für Computerspiele in den ersten sechs Monaten von 2017 gewachsen. Der Gesamtumsatz wuchs von 971 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2017 auf nun über 1,077 Milliarden Euro, so der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) kurz vor der Spielemesse Gamescom. Auffallend ist das starke Wachstum von Mikrotransaktionen, deren Umsatz um rund 26 Prozent auf nun 400 Millionen Euro gestiegen ist.

  • Wachstum im ersten Halbjahr 2017. (Grafik: BIU)
  • Bekanntheit von E-Sports wächst. (Grafik: BIU)
  • Interesse an Virtual-Reality-Brillen steigt. (Grafik: BIU)
Wachstum im ersten Halbjahr 2017. (Grafik: BIU)
Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Ebenfalls zulegen konnten die Segmente Abonnements auf nun 90 Millionen Euro (1. Halbjahr 2016: 82 Millionen Euro) sowie die in Form von Gebühren für Onlinenetzwerke (PS Plus, Xbox Live Gold) erzielten Umsätze, die sogar von 51 Millionen Euro auf nun 78 Millionen Euro zulegen konnten - und damit für Sony und Microsoft immer weiter an Bedeutung gewinnen.

Einziger Verlierer in der Übersicht des BIU ist der Bereich der im Laden und als Download verkauften Vollpreisspiele, deren Umsatz von 521 Millionen Euro auf nun 509 Millionen Euro gefallen ist. Das ist auch deshalb erstaunlich, weil gerade in der ersten Hälfte von 2016 sehr viele starke Spiele erschienen sind - Resident Evil 7, Horizon Zero Dawn, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Ghost Recon Wildlands und viele weitere.

Der BIU hat auch untersucht, wie groß das Interesse der Deutschen an Themen wie E-Sport und Virtual Reality ist. Immerhin rund 29 Prozent der Bundesbürger können sich etwas unter E-Sport vorstellen - ein Jahr zuvor ging das nur 24 Prozent so. Rund jeder vierte deutsche Spieler (23 Prozent) kann sich sogar vorstellen, aktiv im E-Sport-Vereinsleben im Amateurbereich teilzunehmen - was für die inzwischen weit verbreiteten Sportgruppen von Universitäten und anderen Vereinen viel Potenzial zeigt.

Denn nicht nur der professionelle E-Sports-Bereich wächst, es entstehen in Deutschland auch immer mehr Sportgruppen an Universitäten und lokale Vereine wie in Berlin, Leipzig und Magdeburg.

Der Anteil derjenigen, die Virtual Reality schon ausprobieren und gut finden oder die Technologie wenigstens kennenlernen wollen, ist von 32 Prozent auf 44 Prozent gestiegen. Die vom BIU veröffentlichten Zahlen stammen nach Angaben des Verbands von den Marktforschungsfirmen Yougov und GfK Consumer Panels und sollen repräsentativ sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 0,00€

bernstein 18. Aug 2017

als kauf-spiel junkie kann ich das bestens nachvollziehen... da ich mich darauf...

plutoniumsulfat 17. Aug 2017

Wenn du bis dahin noch ein Abspielgerät dafür hast :D

Sharra 17. Aug 2017

Wenn du STO gespielt hast, solltest du das System aber kennen. Irgendjemand muss ja die...

Prinzeumel 17. Aug 2017

Dann wende dich bitte an einen politiker deines vertrauens und bespreche mit ihm das...

Hotohori 17. Aug 2017

Nur hast du Abo Ausgaben noch eher im Blick als viele kleine Ausgaben ständig hier und...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /