Spielebranche: Microsoft nimmt Preiserhöhung für Xbox Live Gold zurück

Die Community hat erfolgreich protestiert: Xbox Live Gold wird doch nicht teurer - und ist für Free-to-Play-Spiele künftig nicht mehr nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Halo Infinite
Artwork von Halo Infinite (Bild: Microsoft)

Nur wenige Stunden nach einer kräftigen Erhöhung der Abokosten für Xbox Live Gold hat Microsoft bekannt gegeben, dass doch die alten Preise weiter gültig sind. Grund für den Kurswechsel sind offenbar die vielen negativen Reaktionen der Community in Foren und im sozialen Netz.

Stellenmarkt
  1. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

"Wir haben gestern einen Fehler gemacht und ihr lagt mit eurer Kritik vollkommen richtig", schreibt Microsoft im offiziellen Firmenblog.

"Mit Freunden zu spielen und mit ihnen verbunden zu sein, ist ein wichtiger Teil des Gamings", heißt es weiter. "Wir haben dabei versagt, die Erwartungen derer, die für uns am meisten zählen, zu erfüllen."

Außerdem kündigt das Unternehmen an, dass für Free-to-Play-Games künftig kein Gold-Abo mehr nötig ist. Momentan können Multiplayerspiele wie Fortnite oder Call of Duty Warzone zwar kostenlos heruntergeladen werden.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Um die Titel auf der Xbox tatsächlich verwenden zu können, ist aber der Gold-Status nötig - anders als auf Playstation 4 und 5, wo Free-to-Play in diesen Fällen auch ohne kostenpflichtiges Plus geht.

Wann die Umstellung von Free-to-Play auf Xbox Live vollzogen ist, sagt Microsoft nicht. "Wir werden hart daran arbeiten, diese Veränderung so schnell wie möglich umzusetzen", heißt es im Blog.

Die Änderung hat auch Auswirkungen auf einen der ganz großen firmeneigenen Titel: Halo Infinite. Seit Mitte 2020 ist bekannt, dass der Multiplayermodus für alle Spieler per Free-to-Play verfügbar sein soll. Bislang wäre dafür Gold nötig gewesen, was nun nicht mehr der Fall sein dürfte.

Microsoft gab die Preiserhöhung am 22. Januar 2021 bekannt. In Deutschland sollte der Monatsbeitrag für Gold um 2 Euro auf rund 9 Euro steigen. Die dreimonatige Mitgliedschaft sollte künftig rund 24 Euro statt 20 Euro kosten. Das Halbjahresabo sollte sich von 40 auf 48 Euro verteuern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
    Neue Grafikkarten
    Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

    Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

  2. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

  3. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /