Spielebranche: Microsoft hat mit Xbox-Konsolen noch nie Gewinn gemacht

Knapp 20 Jahre nur Verluste mit dem Verkauf der Hardware: Microsoft hat sich zum Geschäftsmodell der Xbox geäußert.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Series X von Microsoft
Xbox Series X von Microsoft (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Im November 2001 kam die erste Xbox in den USA auf den Markt - vor rund 20 Jahren. Nun hat die bei Microsoft für das Business Development zuständige Lori Wright auf die Frage eines Richters, wie viel Gewinn beim Verkauf der Hardware bleibe, eine klare Antwort gegeben: "Keinen, wir verkaufen die Konsolen mit Verlust".

Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
  2. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Auf die Nachfrage, ob Microsoft jemals einen Profit mit den Geräten gemacht habe, sagte Wright schlicht "nein". Die Befragung hat nach Angaben von Videogames Chronicle im Rahmen des Rechtsstreits zwischen Epic Games und Apple stattgefunden.

Lori Wright war neben anderen Branchenvertretern als eine Art Zeugin geladen. Die Fragen wurden gestellt, um herauszufinden, wie wichtig der Verkauf von Spielen oder anderen Anwendungen für das Geschäftsmodell der Firmen ist.

Gewinn durch Spieleverkauf

Die Antwort von Wright ist eine Überraschung: Zwar war es jahrelang üblich, dass die Konsolenhersteller in den Anfangstagen einer neuen Gerätegeneration wegen der Startkosten und wegen höherer Preise für leistungsstarke Prozessoren und andere Bauteile einen Verlust machen.

Aber nach einer gewissen Zeit sind diese Bauteile immer günstiger erhältlich, und durch Optimierungen beim Herstellungsprozess der Konsolen selbst gibt es ebenfalls massive Einsparungen, so dass der Verkauf der Hardware irgendwann profitabel wird - nur bei Microsoft offenbar nicht.

Dennoch lohnt sich das Gaming für Microsoft, nämlich über den Verkauf der Spiele - also das, was üblicherweise als Quersubventionierung bezeichnet wird. Ebenfalls im Rahmen des Gerichtsprozesses ist sogar ein Dokument aufgetaucht, das eine Ahnung der Größenordnung gibt.

Xbox Series S 512GB

Im Jahr 2019 müsste Microsoft zwischen 2,3 Milliarden US-Dollar und 1,6 Milliarden US-Dollar an Profit gemacht haben. Dieser Hinweis ist in einem Dokument von Microsoft zu finden.

Zwar hat der Konzern die Zahl mit dem Gewinn bei sich selbst geschwärzt, sie aber genau zwischen Nintendo und Activsion Blizzard eingereiht, die die genannten Summen verdient haben sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ubisoft
Avatar statt Assassin's Creed

E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
Artikel
  1. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  2. Extraction: Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische
    Extraction
    Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

    E3 2021 Es ist ein ungewöhnlicher Ableger für Siege: Ubisoft hat Rainbow Six Extraction vorgestellt, das auf den Kampf gegen KI-Aliens setzt.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

zeneox 07. Mai 2021 / Themenstart

Ich hatte auch eine PS4 der ersten Generation und spiele nun die PS4 Titel der letzten...

mnementh 07. Mai 2021 / Themenstart

Nintendo hat mit fast allen Konsolen bisher Gewinn gemacht. Meines Wissens war der 3DS...

deus-ex 07. Mai 2021 / Themenstart

1. Marge ist nicht Gewinn 2. Ist Software für iOS wesentlich günstiger als für Xbox 3...

Trollversteher 07. Mai 2021 / Themenstart

Na, dann war das ein Mangel einer Variante eines bestimmten Produkts, und keine...

Allandor 06. Mai 2021 / Themenstart

Ja, es ging nur um die Konsole. Nicht die Geräte die man extra kaufen kann. Diese dürften...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /