• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Mehr Games und weniger Spielehardware verkauft

Xbox Game Pass und ähnliche Abo-Angebote haben dem deutschen Spielemarkt in den ersten sechs Monaten 2019 zu einem starken Wachstum verholfen. Weniger gut läuft es derzeit bei der Hardware - vermutlich wartet die Kundschaft allmählich auf die nächste Konsolengeneration.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieler auf der Gamescom in Köln
Spieler auf der Gamescom in Köln (Bild: Mathis Wienand/Getty Images for BIU)

Um 11 Prozent ist der Umsatz im deutschen Spielemarkt im ersten Halbjahr 2019 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres gewachsen. Der Umsatz lag bei 2,8 Milliarden Euro - im Jahr 2018 waren es innerhalb der ersten sechs Monate rund 2,5 Milliarden Euro. Das hat der Branchenverband Game kurz vor Eröffnung der Gamescom 2019 in Köln mitgeteilt.

Stellenmarkt
  1. August Storck KG, Halle (Westf.)
  2. DAVASO GmbH, Leipzig

Zum Wachstum trugen vor allem Angebote wie Origin Access von Electronic Arts, Playstation Plus und Xbox Game Pass bei, deren Umsatz um 52 Prozent auf 228 Millionen Euro gewachsen ist. Derzeit drängen weitere Anbieter auf dem Markt, Ubisoft etwa will PC-Spielern ab September 2019 bei Uplay Plus für rund 15 Euro im Monat über 100 Spiele bieten, darunter zahlreiche Neuheiten.

Der Markt für Ingame-Käufe ist nach Angaben des Game um rund 28 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro gewachsen. Grundlage für alle Angaben sind die Daten der Marktforschungsunternehmen GFK und App Annie. Weniger gut lief es für die Hardware- und Konsolenhersteller: Ihr Umsatz hat sich im Jahresvergleich um 2 Prozent auf 986 Millionen Euro verringert.

In dieser Zahl sind erstmals auch Produkte aus dem Bereich PC-Gaming enthalten, etwa Grafikkarten. Der Rückgang dürfte aber eher mit der Sättigung des Konsolenmarktes zu tun haben - und damit, dass immer mehr Kunden auf die nächste Playstation und Xbox warten, die Ende 2020 erwartet werden.

Den deutschen Entwicklerstudios hilft der Boom bei der Software nicht: Während der Markt im Gesamtjahr 2018 mit einem Wachstum von 9 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro zulegen konnte, ist der Anteil hiesiger Produktionen auf nur noch 4,3 Prozent gesunken. 2017 betrug der Anteil noch 5 Prozent.

Besonders düster sieht es bei technisch und inhaltlich anspruchsvollen PC- und Konsolenspielen aus, wo deutsche Entwickler einen Marktanteil von 1,1 Prozent haben. Vergleichsweise stark sind die Firmen bei Online- und Browsergames, wo sie 2018 auf einen Marktanteil von 13 Prozent kamen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Persona 5 Royal PS4 für 24,36€ + 2,99€ Versand oder Marktabholung, Yakuza Remastered...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8TB für 125,75€ und SanDisk Ultra Micro-SDXC 128 GB für 13...
  3. (u. a. F1 2020 - Deluxe Schumacher Edition [EU Key] für 42,99€ und Borderlands 3 - Steam Key...
  4. (u. a. Sandisk Extreme 256GB SDXC für 54,99€, Western Digital 10 TB Elements Desktop externe...

Prypjat 14. Aug 2019

Unsere Politiker sind schließlich weiter als die Nasa. Die Leben hinterm Mond.


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

    •  /