Spielebranche: Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

Deutschlands größtem Entwickler von Mobile- und Onlinespielen geht es offenbar prächtig: Innogames aus Hamburg hat seinen Umsatz mit Titeln wie Forge of Empires und Elvenar weiter gesteigert.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Forge of Empires
Artwork von Forge of Empires (Bild: Innogames)

Das Image von Free-to-Play ist schon seit Jahren dezent angekratzt, aber spürbare Auswirkungen auf die Geschäftszahlen von Innogames hat das offenbar nicht: Der Hamburger Spezialist für das Entwickeln und Betreiben von Mobile- und Onlinespielen meldet für 2017 erneut ein Rekordergebnis. Der Umsatz ist von rund 131 Millionen Euro im Jahr 2016 auf rund 161 Millionen Euro weiter gewachsen. Die EBITDA-Marge liegt laut der Firma bei rund 25 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin (m/w/d) Archivwesen
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  2. Lead Quality Manager Systems - ISO 17025/GLP (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
Detailsuche

Sein Geld verdient Innogames derzeit vor allem mit Browser Games - rund 107 Millionen Euro waren es 2017 in diesem Segment. Das ist weiter um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Das größere Plus gab es mit 62 Prozent allerdings bei den Mobile Games auf nun 54 Millionen Euro.

Besonders gut lief es für die sowohl als Browser Game als auch als Mobile Game verfügbaren Forge of Empires (Strategie) und Elvenar (Aufbau-Strategie), die insgesamt um 36 Prozent zulegen konnten. Wachstumstreiber seien auch hier die Versionen für mobile Endgeräte gewesen, so Innogames. Weitere Impulse erwartet das Unternehmen durch das vom Berliner Entwickler Wooga übernommene Strategiespiel Warlords of Aternum, das demnächst an den Start gehen soll.

Ende 2016 hatte der schwedische Medienkonzern Modern Times Group (MTG) rund 35 Prozent der Anteile an Innogames übernommen. In einer Pressemitteilung wurde das Unternehmen damals mit 260 Millionen Euro bewertet. Im Mai 2017 investierte MTG weitere 82,6 Millionen Euro für zusätzliche 16 Prozent, womit es nun 51 Prozent an Innogames hält.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Innogames beschäftigt an seinen beiden Standorten Hamburg und Düsseldorf momentan rund 420 Mitarbeiter - 20 mehr als 2016. Die Firma ist nach eigenen Angaben seit ihrer Gründung in jedem Unternehmensjahr profitabel gewachsen. Sie verfügt über mehr als 200 Millionen registrierte Spieler in ihrer Kundendatenbank.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /