Spielebranche: Hideo Kojima eröffnet eigenes Filmstudio

In Los Angeles entsteht ein Ableger von Kojima Productions, dem Studio hinter Death Stranding. Es soll sich auf Film, Serien und Musik fokussieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Hideo Kojima auf dem Tribeca Film Festival 2017
Hideo Kojima auf dem Tribeca Film Festival 2017 (Bild: Ben Gabbe/Getty Images for Tribeca Film Festival)

Selbst leidenschaftliche Fans von Hideo Kojima dürften ab und zu lästern, dass der Meister im Grunde auch einfach Filme drehen und sich das Spiel zwischendrin sparen könnte.

Nun geht der Designer mit seiner japanischen Kojima Productions tatsächlich einen großen Schritt in diese Richtung: Eine Niederlassung in Los Angeles soll sich um die Produktion von Filmen, TV-Serien und Musik kümmern.

Für die Studioleitung ist Riley Russell verantwortlich, der zuvor knapp 28 Jahre bei Sony in unterschiedlichen leitenden Funktionen im Team der Playstation gearbeitet hat.

Sein Team habe sich zum Ziel gesetzt, "die Reichweite und Bekanntheit der momentan bei Kojima entwickelten Marken zu erweitern und sie noch mehr zu einem Teil der Popkultur zu machen", sagt Russell nach Angaben von Gamesindustry.

Kojima Productions hat in den letzten Jahren primär an Metal Gear und Death Stranding (Test auf Golem.de) gearbeitet. Die Rechte an Metal Gear dürften aber vollständig beim damaligen Publisher Konami liegen. Es gibt keine Informationen darüber, an welchen Projekten das Studio momentan arbeitet.

Neues Kojima-Spiel vor Ankündigung?

Eigentlich wäre allmählich eine Ankündigung fällig. Eine mögliche Gelegenheit wären die Game Awards, die am 9. Dezember 2021 aus dem Microsoft Theater in Los Angeles übertragen werden. Veranstalter und Moderator Geoff Keighley hat schon oft mit Hideo Kojima zusammengearbeitet.

Der Spielentwickler reichert seine Games immer wieder mit teils stundenlangen Zwischensequenzen an. Die sind aufwendig gedreht und geschnitten, gleichzeitig auch extrem mysteriös.

Oft ist unklar, um was es geht - oder ob die Szene innerhalb des Spiels überhaupt real oder nur eine Art Traum ist. Kojima hat immer wieder mit bekannten Schauspielern gearbeitet, bei Death Stranding etwa mit Norman Reedus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Politische Ansichten auf Google Drive
Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
Artikel
  1. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

  2. Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
    Suchmaschine
    Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

    Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

  3. Verbraucherschutz: FTC soll Kartellklage gegen Amazon vorbereiten
    Verbraucherschutz
    FTC soll Kartellklage gegen Amazon vorbereiten

    Die US-Vebraucherschutzbehörde FTC soll an einer möglichen Klage gegen Amazon arbeiten. Grund sind Kartellvorwürfe gegen das Tech-Unternehmen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /