• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Heidelberg bekommt Zentrum für Serious Games

In der Stadt Heidelberg sollen künftig Serious Games und Lernspiele im Bereich Gesundheit entwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Brücke in Heidelberg
Brücke in Heidelberg (Bild: Pixy.org)

Gründerteams aus der Spielebranche sollen in der Stadt Heidelberg die Möglichkeit bekommen, mit staatlicher Unterstützung unter anderem Lernspiele und andere Serious Games in den Bereichen Gesundheit und Lebenswissenschaften zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  2. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg

Das Projekt startet im März 2021 mit der Ausschreibung eines Projektkoordinators. "Die Universitätsstadt Heidelberg und die Metropolregion Rhein-Neckar sind als Standort der Bio- und Medizintechnologie sowie der Gesundheitsbranche bekannt", erklärt die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

"Mit dem neu geschaffenen Games Hub möchten wir die Games-Branche und ihre kreative Arbeitsweise mit dem Motor unserer Region zusammenbringen und innovative Neugründungen und Ansiedlungen von Games-Unternehmen fördern", sagt Bauer. Der Games Hub wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Bundeslandes gefördert.

Der Fokus des neuen Zentrums in Heidelberg soll in der Entwicklung von Serious Games und Anwendungen für die Simulation von Prozessen, für Schulung, Rehabilitation und Weiterbildung unter anderem im Bereich Bio- und Medizintechnologie und Gesundheitswirtschaft liegen.

Jury wählt bis zu fünf Teams aus

Nach aktueller Planung sollen bis zu fünf Entwicklerstudios den Games Hub beziehen. Die Auswahl der Teams erfolgt ab Sommer 2021 durch eine Jury.

Die Gewinner erhalten technisch voll ausgestattete Arbeitsplätze und eine Betreuung durch einen Koordinator vor Ort sowie Netzwerkmöglichkeiten und Qualifizierungsangebote. Neben der Stadt Heidelberg sollen lokale Einrichtungen und Unternehmen in das Projekt eingebunden werden.

Der Fokus des neuen Games Hub soll in der Entwicklung von Serious Games, Spielen und Anwendungen für die Simulation von Prozessen, für Schulung, Rehabilitation und Weiterbildung im Bereich Bio- und Medizintechnologie und Gesundheitswirtschaft liegen.

Das Zentrum in Heidelberg wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg aus Mitteln des Medienimpulsprogramms mit 110.000 Euro gefördert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 12,75€
  3. 41,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /