Spielebranche: Heidelberg bekommt Zentrum für Serious Games

In der Stadt Heidelberg sollen künftig Serious Games und Lernspiele im Bereich Gesundheit entwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Brücke in Heidelberg
Brücke in Heidelberg (Bild: Pixy.org)

Gründerteams aus der Spielebranche sollen in der Stadt Heidelberg die Möglichkeit bekommen, mit staatlicher Unterstützung unter anderem Lernspiele und andere Serious Games in den Bereichen Gesundheit und Lebenswissenschaften zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  2. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
Detailsuche

Das Projekt startet im März 2021 mit der Ausschreibung eines Projektkoordinators. "Die Universitätsstadt Heidelberg und die Metropolregion Rhein-Neckar sind als Standort der Bio- und Medizintechnologie sowie der Gesundheitsbranche bekannt", erklärt die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

"Mit dem neu geschaffenen Games Hub möchten wir die Games-Branche und ihre kreative Arbeitsweise mit dem Motor unserer Region zusammenbringen und innovative Neugründungen und Ansiedlungen von Games-Unternehmen fördern", sagt Bauer. Der Games Hub wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Bundeslandes gefördert.

Der Fokus des neuen Zentrums in Heidelberg soll in der Entwicklung von Serious Games und Anwendungen für die Simulation von Prozessen, für Schulung, Rehabilitation und Weiterbildung unter anderem im Bereich Bio- und Medizintechnologie und Gesundheitswirtschaft liegen.

Jury wählt bis zu fünf Teams aus

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach aktueller Planung sollen bis zu fünf Entwicklerstudios den Games Hub beziehen. Die Auswahl der Teams erfolgt ab Sommer 2021 durch eine Jury.

Die Gewinner erhalten technisch voll ausgestattete Arbeitsplätze und eine Betreuung durch einen Koordinator vor Ort sowie Netzwerkmöglichkeiten und Qualifizierungsangebote. Neben der Stadt Heidelberg sollen lokale Einrichtungen und Unternehmen in das Projekt eingebunden werden.

Der Fokus des neuen Games Hub soll in der Entwicklung von Serious Games, Spielen und Anwendungen für die Simulation von Prozessen, für Schulung, Rehabilitation und Weiterbildung im Bereich Bio- und Medizintechnologie und Gesundheitswirtschaft liegen.

Das Zentrum in Heidelberg wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg aus Mitteln des Medienimpulsprogramms mit 110.000 Euro gefördert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /