Abo
  • IT-Karriere:

Spielebranche: Hamburger Spiele-Publisher Gamigo kauft Trion Worlds

Für einen "niedrigen zweistelligen Millionenbetrag" kauft die Gamigo AG aus Hamburg den US-Spieleentwickler Trion Worlds (Rift, Defiance) und entlässt offenbar einen großen Teil der Mitarbeiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Rift
Artwork von Rift (Bild: Trion Worlds)

Das Hamburger Unternehmen Gamigo AG gibt die Übernahme wesentlicher Teile des US-Entwicklerstudios Trion Worlds bekannt. Laut offiziellen Angaben von Gamigo beläuft sich der Kaufpreis "auf einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag" in US-Dollar. Durch die Akquisition erhofft sich Gamigo für 2019 einen zusätzlichen Umsatz von 18 Millionen US-Dollar und einen zusätzlichen Gewinn ohne Berücksichtigung von Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von bis zu 4 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn

Ein Grund für diese prognostizierten Ergebnisse sind wohl auch Kostensenkungen durch Entlassungen. Gamigo übernimmt nur einen Teil der Belegschaft von Trion Worlds. Nach Angaben des Unternehmens bleibt lediglich eine kleine Crew, die nötig ist, "um den Geschäftsbetrieb weiterzuführen". Das sind einem Bericht auf Gamasutra zufolge etwa 25 Mitarbeiter, der größere Teil der etwa 200 Personen starken Belegschaft an den Standorten Redwood City (Kalifornien) und Austin (Texas) verliert offenbar den Job.

Trion Worlds ist vor allem für das 2011 gestartete Fantasy-MMORPG Rift bekannt, weitere Spiele sind das parallel mit einer gleichnamigen Fernsehserie veröffentlichte Defiance und das voxelbasierte MMORPG Trove. Obwohl die Titel durchaus aufwendig produziert wurden und bei Tests überwiegend gut abschnitten, hatten sie wohl nicht den von Trion Worlds erhofften Erfolg.

Gamigo hat sich auf die Produktion und den Betrieb von Free-to-Play Online- und Mobile-Games spezialisiert. Zum Portfolio gehören Titel wie Desert Operations, Dragon's Prophet, Echo of Soul und Fiesta Online. Das Unternehmen beschäftigt am Stammsitz in Hamburg und in Niederlassungen unter anderem in Köln, Warschau, Istanbul, Chicago und Seoul bislang rund 250 Mitarbeiter. Mit der Übernahme von Trion Worlds wolle Gamigo seine "Position sowohl im europäischen als auch im amerikanischen Spielemarkt nachhaltig" ausbauen, kommentiert Firmenchef Remco Westermann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 299,00€
  3. 334,00€

Alex59 26. Okt 2018

Hallo ich spiele Rift von Trion seit dem 18.06.2011. Allerdings kommt in letzter Zeit...

exxo 24. Okt 2018

Es ist reine Polemik das negative Verhalten einzelner auf das gesamte System zu...

suicicoo 24. Okt 2018

D4O! :D

PerilOS 23. Okt 2018

WoW ist der absolute Gerne Primus seit 14 Jahren - check Wow hat mehr Content als alle...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /