Spielebranche: GTA Trilogy, Dragon Age 4 und Kotor 2 im Leak-Check

Es gibt Gerüchte über ein Remake der GTA Trilogy, über eine weitere Fortsetzung zu Star Wars Kotor und zum Schauplatz von Dragon Age 4.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA Vice City
Artwork von GTA Vice City (Bild: Rockstar Games)

Das nächste Dragon Age soll in einer Region namens Tevinter spielen - und das hätte vermutlich große Auswirkungen auf die Atmosphäre und Handlung des Titels. Der Reihe nach: Die neuen Hinweise auf Tevinter stammen aus einem Buch, das im November 2020 erschienen ist.

Stellenmarkt
  1. Storage Engineer Backup (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Zuffenhausen
  2. BIM-Manager (m/w/d) für Offshore-HGÜ-Projekte
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Es trägt den Titel BioWare - Stories and Secrets from 25 Years of Game Development und wurde von dem Entwicklerstudio selbst verlegt.

Jetzt ist einem Spieler aufgefallen, dass darin viele Hinweise darauf zu finden sind, denen zufolge das nächste Dragon Age eben in Tevinter spielt.

Tevinter ist ein von Magiern bewohntes Gebiet, in dem es relativ düster-morbid zugehen müsste - auch, weil die Zauberer in dieser Fantasywelt einen eher zweifelhaften Ruf haben und ebenso zu eigentlich verbotenen Praktiken wie Blutmagie greifen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bereits in früher veröffentlichten Trailern und Bildern gibt es Hinweise auf Tevinter, die aber nie so ganz eindeutig waren. Nun ist es also noch wahrscheinlicher geworden, dass Dragon Age 4 ein dunkles Rollenspiel für eine wohl eher erwachsene Zielgruppe wird.

Remaster der GTA Trilogy

Es gibt bereits eine GTA Trilogy - nämlich schlicht ein Bundle aus dem 2001 veröffentlichten GTA 3 (Liberty City/New York), dem 2002 erschienenen GTA Vice City (Miami) sowie dem seit 2004 erhältlichen GTA San Andreas.

Nun sind in mehreren locker verbundenen Fan-Foren ein paar Hinweise aufgetaucht, denen zufolge es eine Remaster oder ein Remake dieser Trilogie für aktuelle Konsolengenerationen geben soll. Dabei wird nicht klar gesagt, welche Geräte tatsächlich gemeint sind - aber wenn, dann würden wohl nur Xbox Series X/S und Playstation 5 infrage kommen. Möglicherweise mit Abwärtskompatibilität, plus Windows-PC.

Eine Neuauflage der Trilogie würde tatsächlich Sinn ergeben: Bei sehr vielen Fans dürfte das Bundle sofort auf der Kaufen-Liste landen, und genug Kapazitäten dürfte Rockstar Games für ein derartiges Projekt auch haben.

Zudem hat das Studio in den vergangenen Jahren immer wieder mal Remakes oder Remaster produziert. Auch GTA 5 erscheint noch 2021 in einer überarbeiteten Fassung für Xbox Series X/S und PS5.

Allerdings hat zumindest bislang keiner der bekannten, halbwegs vertrauenswürdigen Leaker mit guten Quellen die Existenz einer neuen GTA Trilogy bestätigt. Die verfügbaren Hinweise wirken zwar auch nicht nur wie Wunschdenken von Fans, aber überzeugende Indizien stehen noch aus.

Fortsetzung zu Kotor

Viele Fans von Star Wars hoffen seit Jahren auf eine weitere Fortsetzung des 2003 von Bioware veröffentlichten Knights of the Old Republic (Kotor). Die gute Nachricht: Gleich mehrere seriöse Leaker und Journalisten haben recht eindeutig mit Bezug auf Quellen bestätigt, dass an dem Projekt gearbeitet wird.

Die schlechte Nachricht: Über den Inhalt des Spiels ist praktisch nichts bekannt. Es gibt Andeutungen, dass es sich wohl eher um eine Fortschreibung von Welt und Figuren handelt und weniger um eine Neuauflage - aber was das dann konkret heißt, ist unklar.

Für die Entwicklung soll nicht Bioware zuständig sein, sondern ein ganz anderes Studio. Vermutlich ist auch Lucasfilm Games an der Entwicklung beteiligt. Hinweise auf einen Ankündigungs- oder gar Erscheinungstermin gibt es nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Yitian 710: Alibabas Cloud-CPU hat 128 ARMv9-Kerne
    Yitian 710
    Alibabas Cloud-CPU hat 128 ARMv9-Kerne

    Es ist das erste Design mit ARMv9-Technik: Mit dem Yitian 710 macht sich Alibaba unabhängiger von den USA und steigert die Server-Effizienz.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /