Abo
  • Services:

Spielebranche: Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

Der Stellenabbau beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame geht weiter: Rund 200 Mitarbeiter verlieren offenbar ihren Job. Das erst kürzlich abgetretene Management kehrt zurück an die Spitze.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Goodgame-Spiels Empire Four Kingdoms
Artwork des Goodgame-Spiels Empire Four Kingdoms (Bild: Goodgame Studios)

Bei Goodgame Studios (Empire Four Kingdoms) aus Hamburg verlieren weitere 200 Mitarbeiter ihren Job. Das melden Lokalmedien wie der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag mit Bezug auf Unternehmensquellen. Künftig sollen bei Goodgame somit nur noch rund 350 Angestellte arbeiten. Zu den besten Zeiten hatte Goodgame rund 1.200 Beschäftigte, womit es das größte deutsche Entwicklerstudio war.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Die letzte Entlassungswelle hatte es während der Gamescom im August 2016 gegeben. Damals wurde laut Goodgame "einer niedrigen dreistelligen Anzahl" von Angestellten gekündigt. Die damals von ihrem Amt als Firmenchef zurückgetretenen Unternehmensgründer Kai und Christian Wawrzinek sollen nun auf ihre alten Posten zurückkehren. Der letzte Chef Maximilian Scheider soll die Firma verlassen.

Bereits Ende 2015 hatte Goodgame für Negativschlagzeilen gesorgt, weil die Firmenspitze sich vehement gegen die Gründung eines Betriebsrats gewehrt hatte. Nach internen Abstimmungen hatten sich Mitarbeiter und Unternehmen Anfang 2016 darauf geeinigt, ein sogenanntes Goodgame Employee Committee zu gründen - das grundsätzlich natürlich weniger gesetzliche Mitspracherechte als ein echter Betriebsrat hat.

Nachtrag vom 25. Januar 2017, 9:33 Uhr

Goodgame Studios hat den genannten Abbau der 200 Arbeitsplätze in einer Mitteilung bestätigt. Das Unternehmen kündigt an, sich ab sofort stärker auf die Vermarktung seiner erfolgreichsten Spiele zu konzentrieren, genannt werden Goodgame Empire und Big Farm.

Außerdem will Goodgame einen größeren Millionenbetrag in die Umstellung auf HTML5 investieren. Die Firma sagt nicht, was sie sich davon verspricht, aber für gewöhnlich bedeutet das niedrigere Entwicklungs- und Betriebskosten für die Spiele.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 59,79€ inkl. Rabatt
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

smaggma 25. Jan 2017

Berlin 2015 ... bin mir sicher, dass die das waren. Die waren zu der Zeit gerade auf der...

Trockenobst 25. Jan 2017

Das ist noch Kinderfasching. Du meldest dich an, wirst gleich von zwei drei Typen (und...

quineloe 25. Jan 2017

@schattenreiter ganz nett, aber wer schon beim H-IV Bearbeiter sitzt ist halt schon ein...

EpicLPer 25. Jan 2017

Die Firma soll verrotten, ganz ehrlich... Diese beschissene Abzocke, nervige Micro...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /