Abo
  • Services:

Spielebranche: Games Academy Hochschule staatlich anerkannt

Zur Berliner Games Academy gehört eine neue, nun auch staatlich anerkannte Hochschule. Die Bildungseinrichtung unter Präsidentin Linda Breitlauch startet im April 2014 die ersten beiden Studiengänge.

Artikel veröffentlicht am ,
Linda Breitlauch, GA Hochschule Berlin
Linda Breitlauch, GA Hochschule Berlin (Bild: Golem.de)

Die Games Academy in Berlin gibt es seit 2000, nun bekommt sie eine eigene Hochschule zur Seite gestellt. Die heißt GA Hochschule und ist inzwischen auch staatlich anerkannt, so die Initiatoren Games Academy und die Stuttgarter Klett Gruppe.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die GA Hochschule versteht sich als Hochschule, die "ausschließlich auf Game Design, Gamification und interaktive Lernmedien spezialisiert" ist. Die Studenten sollen praxisorientiert und wissenschaftlich fundiert für die digitale Gesellschaft der Zukunft ausgebildet werden. Präsidentin ist Linda Breitlauch, die zuletzt als Professorin und Studienleiterin an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf tätig war.

Im Sommersemester 2014 starten die ersten beiden Bachelor-Studiengänge: Medienwissenschaft Game Design und Gamification (B.A.) sowie Digital Art (B.A.). Weitere Studiengänge in den Bereichen Computer Science, Gestaltung digitaler Lernwelten und Medienwirtschaft sind geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Wakarimasen 13. Apr 2014

also ich weiss ja nicht von was für "Profis" du umgeben bist aber hier sagen alle Profis...

caso 21. Jan 2014

Das ist doch bei fast jedem Beruf so bei dem man nicht leicht durch Unwissenheit großen...

MrBrown 20. Jan 2014

Das ist nun mal auch eine Universität. Ein Informatikstudium ist kein "Programmierkurs...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

    •  /