• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Ex-Xbox-Manager Mike Ybarra heuert bei Blizzard an

Erst Hardwareentwicklung, dann Microsoft mit dem Fokus auf der Xbox und nun Blizzard: Mike Ybarra fängt als leitender Manager bei dem Entwicklerstudio an, wobei er sich unter anderem um Diablo 4 und Overwatch 2 kümmern dürfte.

Artikel veröffentlicht am ,
Mike Ybarra fängt am 4. November 2019 bei Blizzard an.
Mike Ybarra fängt am 4. November 2019 bei Blizzard an. (Bild: Microsoft)

Der lange Jahre für die Xbox zuständige Manager Mike Ybarra hat auf Twitter bekanntgegeben, dass er am 4. November 2019 als Executive Vice President und General Manager bei Blizzard anfängt. So schwierig solche Titel einzuordnen sind: Vermutlich ist Ybarra damit nach Firmenchef J. Allen Brack die Nummer zwei bei dem Studio.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Elis Group Services GmbH, Hamburg-Schnelsen

Ybarra ist studierter Informatiker, der ursprünglich an Hardware statt an Spielen arbeitete. Früher entwickelte er Hauptplatinen und Firmware für Laptops bei Hewlett-Packard. Nach seinem Einstieg bei Microsoft im Jahr 1999 war er zuerst für Windows 7 zuständig, dann wechselte er über Xbox Live allmählich in Richtung Games.

Eine Zeit lang war er Chef der Xbox Studios, während dieser Zeit wurden unter anderem Ryse: Son of Rome und Sunset Overdrive veröffentlicht.

Anfang Oktober 2019 gab Ybarra Weggang bei Microsoft bekannt. Seinen neuen Posten tritt er nun unmittelbar nach der Blizzcon an, die vom 1. bis 3. November 2019 im kalifornischen Anaheim stattfindet. Die Hausmesse des Entwicklerstudios wird in diesem Jahr so spannend wie schon lange nicht. Zum einen sind Aktionen wegen einer von der Community als Zensur empfundenen Sperre eines E-Sportlers zu erwarten, der sich bei einem Hearthstone-Turnier für die Protestbewegung in Hongkong eingesetzt hatte.

Zum anderen dürfte es Ankündigungen über wichtige neue Spiele geben. Insbesondere steht nach mehr oder weniger unbeabsichtigten Leaks so gut wie fest, dass Blizzard nach langen Jahren des Wartens endlich Diablo 4 enthüllt. Das wird anders als das 2018 präsentierte Diablo Immortal kein Mobile Game, sondern fast sicher für Konsolen und PCs erscheinen. Außerdem gibt es Hinweise auf ein Remake von Diablo 2 sowie auf Overwatch 2 und eine neue Erweiterung für World of Warcraft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  3. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  4. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)

Hitchiker 25. Okt 2019

Blizzard gibt es schon einzeln. ActivisionBlizzard ist "lediglich" die holding die einen...

cruse 25. Okt 2019

Ich nicht, aber danke für die Info. Jetzt hab ich was zu lesen :)

cruse 25. Okt 2019

Kannst auch sagen "ix Box Manager" Wie im deutschen üblich Dann ist es nicht mehr ganz so...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /