• IT-Karriere:
  • Services:

Spielebranche: Epic Games wird Publisher von Remedy Entertainment

Neben den Control-Machern bekommen auch die Studios hinter The Last Guardian und Limbo finanzielle und logistische Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus Control - The Foundation
Artwork aus Control - The Foundation (Bild: Remedy Entertainment)

Das Entwicklerstudio Epic Games ist vor allem für die Unreal Engine und den Epic Games Store bekannt, nun steigt die Firma ins Publishing ein. Bislang machte Epic das nur in Einzelfällen, jetzt soll es ein eigener Geschäftsbereich werden. Die ersten drei Partner sind die Entwicklerstudios Remedy Entertainment (Control), Gen Design (The Last Guardian) und Playdead (Limbo, Inside).

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Hays AG, Leipzig

Konkret will Epic Games Publishing das nächste Projekt der Studios vollständig vorfinanzieren und unterstützen, von den Gehältern über die Qualitätssicherung bis hin zu den Marketingkosten. Nach der Veröffentlichung erhalten Epic Games und der jeweilige Partner jeweils die Hälfte der Gewinne, sobald die von Epic Games bereitgestellten Gelder eingespielt sind.

Die Studios sollen vollständige kreative Freiheit haben, und die Rechte an ihren Marken und Inhalten behalten. Das ist für viele Entwickler sehr wichtig - und oft ein Grund, nicht mit anderen großen Publishern zu arbeiten, weil die meist die Markenrechte haben wollen. Auch sonst sind die Bedingungen von Epic Games für die Spielebranche extrem fair.

"Wir verwenden das Geschäftsmodell, das wir uns immer gewünscht haben, als wir noch mit Publishern zusammengearbeitet haben", kommentiert Tim Sweeney, Gründer und Chef von Epic Games. Um welche Spiele es bei der Kooperation geht, soll erst in den nächsten Monaten bekanntgegeben werden.

Die aus Finnland stammenden Remedy Entertainment haben gerade die Erweiterung The Foundation für die PC- und Playstation-4-Version des Actionspiels Control veröffentlicht. Für die Xbox One folgt das Add-on am 25. Juni 2020.

Das japanische Entwicklerstudio Gen Design und Playdead aus Dänemark beschäftigen sich mit neuen Games. Über das Projekt von Gen Design liegen keine Informationen vor. Playdead arbeitet an einem noch namenlosen "3rd-Person Science-Fiction-Adventure, das in einem abgelegenen Eckchen der Galaxie spielt".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

Zenial 02. Apr 2020

Muss man das verstehen?:-) oder ein Troll?

Zenial 02. Apr 2020

Immer das selbe mit den Mac Gamern :)


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
    •  /