Abo
  • Services:

Spielebranche: Entwicklerpreis zieht um

Der Deutsche Entwicklerpreis für die Hersteller von Computerspielen wird um eine Konferenz erweitert. Außerdem findet die Preisverleihung 2014 erstmals in Köln statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Stephan Reichart, Geschäftsführer Aruba Events
Stephan Reichart, Geschäftsführer Aruba Events (Bild: Aruba Events)

Seit 2004 gibt es den Deutschen Entwicklerpreis, längst hat er sich neben dem Deutschen Computerspielpreis als wichtigste Auszeichnung etabliert - allerdings ohne die Restriktionen des staatlich geförderten Computerspielpreises. Die nächste Verleihung des Entwicklerpreises soll am 18. Dezember 2014 in Köln stattfinden. In den vergangenen Jahren war die Branche erst nach Essen und dann nach Düsseldorf gepilgert, um Auszeichnungen in 23 Kategorien wie "Beste Story" oder "Bestes Game Design" entgegenzunehmen. Neu ist 2014 die Kategorie "Beste technische Leistung".

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. AVU Netz GmbH, Gevelsberg

Stephan Reichart vom Veranstalter Aruba Events kündigte zudem an, dass der Deutsche Entwicklerpreis 2014 um ein deutschsprachiges Konferenzformat erweitert wird, bei dem "über alle relevanten Themen der deutschen Games-Branche" gesprochen werden könne. Die Konferenz stehe allen Gästen der Preisverleihung offen, sie soll eine Erweiterung der bisherigen Podiumsdiskussionen im Vorfeld der Gala sein.

Auch die Juryarbeit des Entwicklerpreises wird neu gestaltet. "Nach den vielen Diskussionen rund um die Jurybesetzung und Juryarbeit bei anderen Preisverleihungen haben wir uns entschieden, die Vergabe des Deutschen Entwicklerpreises komplett offen und transparent zu gestalten", sagte Reichart. Er will nicht mehr auf eine "zuweilen schwierig nachzuvollziehende Akademiewahl" setzen, sondern die Gewinner ausschließlich durch Experten aus Fachjurys wählen lassen.

Die Nominierungen sollen sofort nach der Jurysitzung veröffentlicht und begründet werden. Bis zum 15. Oktober können Computerspiele aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der offiziellen Webseite vorgeschlagen werden.

Aruba Events gehört wie Golem.de zum Verlag Computec Media.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 9,99€

Serenity 08. Sep 2014

...sitzen nur irgendwelche Deppen in der Jury, die per Münzwurf entscheiden, wer gewinnt...

laank 06. Sep 2014

Zumal das weder Prädikat noch Kaufempfehlung ist. Abgesehen davon sollte ein gesamt...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /