Spielebranche: Embracer will Asmodee für 2,75 Milliarden US-Dollar kaufen

Duke Nukem, Borderlands, Metro Exodus und Catan haben künftig eines gemein: den weithin unbekannten und milliardenschweren Eigentümer Embracer.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Catan
Artwork von Catan (Bild: Asmodee)

In der Öffentlichkeit fällt der schwedische Spielepublisher The Embracer Group im Grunde nur dann auf, wenn mal wieder eine millionen- oder milliardenschwere Übernahme ansteht.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Personalmanagementsoftware
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) Schwerpunkt Aufbau digitaler Programmierungs-Lerneinheiten
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Nun ist es wieder so weit: Embracer will nach eigenen Angaben den aus Frankreich stammenden Brettspielhersteller Asmodee für rund 2,75 Milliarden US-Dollar kaufen.

Asmodee - eigentlich heißt die Firma Financière Amuse Topco - besitzt eine Reihe von weltweit bekannten Marken; die wichtigste dürfte Catan sein. Aber auch die Rechte an Fantasy Flight, Exploding Kittens und Ticket to Ride sowie Lizenzen an Harry Potter, Star Wars, Pokémon und Der Herr der Ringe gehören dem Unternehmen.

The Embracer Group erwartet unter anderem eine "starke strategische und kulturelle Verbindung" zwischen den Unternehmen. Die Übernahme soll bis Mitte 2022 abgeschlossen sein.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Anschließend werden die beiden Unternehmen insgesamt rund 11.300 Mitarbeiter beschäftigen - falls Embracer nicht noch weitere Firmen kauft. Asmodee soll eine eigenständige Geschäftseinheit bleiben. Ausdrücklich ist vorgesehen, die Brettspielmarken verstärkt in Computerspielen umzusetzen.

Embracer ist in Deutschland vor allem als Deep Silver bekannt

Embracer Group ist lange unter dem Namen THQ Nordic aufgetreten. Das ist aber nur eine von mehreren Geschäftseinheiten, von denen sich alle mit Games beschäftigen. Der hierzulande bekannteste Ableger ist der Münchner Publisher Koch Media (Deep Silver), der Anfang 2018 für rund 121 Millionen Euro von Embracer (damals THQ Nordic) übernommen wurde.

In den vergangenen Jahren hat The Embracer Group immer wieder kleinere und größere Studios gekauft. Inzwischen gehören unter anderem Gearbox Software (Duke Nukem, Borderlands), 4A Games (Metro Exodus), Warhorse (Kingdom Come Deliverance), Piranha Bytes (Gothic, Risen und Elex) und Gunfire Games (Darksiders) zu dem Konzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /