Spielebranche: Embracer will Asmodee für 2,75 Milliarden US-Dollar kaufen

Duke Nukem, Borderlands, Metro Exodus und Catan haben künftig eines gemein: den weithin unbekannten und milliardenschweren Eigentümer Embracer.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Catan
Artwork von Catan (Bild: Asmodee)

In der Öffentlichkeit fällt der schwedische Spielepublisher The Embracer Group im Grunde nur dann auf, wenn mal wieder eine millionen- oder milliardenschwere Übernahme ansteht.

Stellenmarkt
  1. CRM Project Manager (m/w/d) Schwerpunkt Salesforce
    LAMILUX Heinrich Strunz GmbH, Rehau (Raum Hof)
  2. Specialist Digital Transformation & Enablement (m/w/d)
    Kulzer GmbH, Hanau
Detailsuche

Nun ist es wieder so weit: Embracer will nach eigenen Angaben den aus Frankreich stammenden Brettspielhersteller Asmodee für rund 2,75 Milliarden US-Dollar kaufen.

Asmodee - eigentlich heißt die Firma Financière Amuse Topco - besitzt eine Reihe von weltweit bekannten Marken; die wichtigste dürfte Catan sein. Aber auch die Rechte an Fantasy Flight, Exploding Kittens und Ticket to Ride sowie Lizenzen an Harry Potter, Star Wars, Pokémon und Der Herr der Ringe gehören dem Unternehmen.

The Embracer Group erwartet unter anderem eine "starke strategische und kulturelle Verbindung" zwischen den Unternehmen. Die Übernahme soll bis Mitte 2022 abgeschlossen sein.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Anschließend werden die beiden Unternehmen insgesamt rund 11.300 Mitarbeiter beschäftigen - falls Embracer nicht noch weitere Firmen kauft. Asmodee soll eine eigenständige Geschäftseinheit bleiben. Ausdrücklich ist vorgesehen, die Brettspielmarken verstärkt in Computerspielen umzusetzen.

Embracer ist in Deutschland vor allem als Deep Silver bekannt

Embracer Group ist lange unter dem Namen THQ Nordic aufgetreten. Das ist aber nur eine von mehreren Geschäftseinheiten, von denen sich alle mit Games beschäftigen. Der hierzulande bekannteste Ableger ist der Münchner Publisher Koch Media (Deep Silver), der Anfang 2018 für rund 121 Millionen Euro von Embracer (damals THQ Nordic) übernommen wurde.

In den vergangenen Jahren hat The Embracer Group immer wieder kleinere und größere Studios gekauft. Inzwischen gehören unter anderem Gearbox Software (Duke Nukem, Borderlands), 4A Games (Metro Exodus), Warhorse (Kingdom Come Deliverance), Piranha Bytes (Gothic, Risen und Elex) und Gunfire Games (Darksiders) zu dem Konzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mnementh 17. Dez 2021

Ja, Embracer hat massiv zugegriffen bei diversen Studios. Diese Tabelle unter...

Muhaha 17. Dez 2021

Aktionäre haben in der Regel nur ein Interesse an der Wertsteigerung ihres Portfolios...

Huetti 16. Dez 2021

...und Asmodee scheut auch nicht zurück ein wenig "nerdigeres" Zeug und Spiele für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /