Abo
  • Services:

Spielebranche: Crytek-Chef Cevat Yerli zieht sich zurück

Cevat Yerli übergibt die Geschäftsführung von Crytek an seine Brüder Avni und Faruk - bleibt dem Frankfurter Entwicklerstudio (Crysis, Hunt Showdown) aber als Anteilseigener und Berater erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Cevat Yerli, Gründer und ehemaliger Chef von Crytek
Cevat Yerli, Gründer und ehemaliger Chef von Crytek (Bild: Golem.de)

Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek verliert seinen langjährigen Chef: Cevat Yerli (39) zieht sich von dem Posten zurück. Seine Aufgaben übernehmen seine älteren Brüder Avni und Faruk, die Crytek 1999 zusammen mit Cevat in Coburg gegründet und zu einem der wichtigsten deutschen Spieleproduzenten gemacht haben. Vor allem aber genießt Crytek weltweit einen Ruf als Hersteller der Cryengine, auf der unter anderem Kingdom Come Deliverance basiert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

In einer Pressemitteilung nennen Crytek und Yerli keinen Grund für den Wechsel an der Spitze. "Ich freue mich darauf, Crytek weiterhin als Großaktionär zu unterstützen und bin sehr gespannt, was das Morgen bringt", schreibt Cevat Yerli.

Crytek hat gerade das Actionspiel Hunt Showdown im Early Access auf Steam veröffentlicht. In den vergangenen Jahren hatte die Firma aber auch mit Problemen zu kämpfen. Wiederholt gab es Berichte über nicht oder mit Verspätung ausbezahlte Gehälter für die Mitarbeiter. 2015 hatte Amazon dem Unternehmen mit Millionen geholfen, indem es das Recht gekauft hatte, die Cryengine unter dem Namen Lumberyard als eigene Engine (Fork) weiterzuentwickeln.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Crytek als Folge dieses Deals in Kalifornien eine Klage gegen Cloud Imperium Games eingereicht hatte. Dessen Spiele Star Citizen und Squadron 42 basierten ursprünglich auf der Cryengine, inzwischen wurde aber der Wechsel zu Lumberyard vollzogen. Nach Auffassung von Crytek lief dabei aber nicht alles korrekt.

Auffällig in der aktuellen Pressemitteilung von Crytek ist eine zum restlichen Inhalt nicht wirklich passende Bemerkung, der zufolge "eine Investition im Herbst 2017 Crytek gestärkt und das notwendige Kapital für zukünftiges Wachstum hinzugefügt" hat. Wer der Investor ist und ob der Hinweis eine Antwort auf immer wieder mal auftauchende Gerüchte über Probleme ist - unklar.

Hunt Showdown ist aus kommerzieller Sicht recht gut auf Steam angelaufen, das Programm hat es auf Anhieb auf den vierten Platz der Verkaufscharts des Portals geschafft. Bei den Spielern kommt das Programm inhaltlich gut an, Probleme mit den Servern und Bugs trüben die Stimmung in der Community aber.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 4,99€

ArcherV 01. Mär 2018

Guter Witz. Bis auf torchlight 2 haben die nichts brauchbares vorzuweisen.

sino.boeckmann 01. Mär 2018

Würde mal Behaupten, dass es sich bei der "Investition" um CryCash handelt. https...

ArcherV 01. Mär 2018

Doch werde sie ! Ich kann das ziemlich gute Crysis Wars nicht mehr spielen, da die...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /