Spiele-Streamingdienst: Geforce Now unterstützt Apples M1 und Chrome

Bisher lief Geforce Now nur auf Chromebooks im Chrome-Browser und bei Apple Silicon musste per Rosetta nachgeholfen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyberpunk 2077 gibt es für Geforce Now.
Cyberpunk 2077 gibt es für Geforce Now. (Bild: Nvidia)

Nvidia hat Geforce Now aktualisiert und mit der Version 2.0.27 einige wichtige Neuerungen integriert: Dazu gehören die Unterstützung des Chrome-Browsers abseits von ChromeOS und eine native Anwendung für Apple Silicon wie den M1-Chip.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  2. Mitarbeiter IT-Support 1st Level (m/w/d)
    Raven51 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Statt unter MacOS und Windows 10 (on ARM) die Client-App verwenden zu müssen, funktioniert nun auch der Chrome-Browser, wobei der Dienst dort per play.geforcenow.com gestartet wird. Anmeldeverfahren und Spieleauswahl laufen dann vollständig im Browser ab.

Mit Apples Safari unter MacOS, Mozillas Firefox oder Microsofts Edge funktioniert dieser Weg bisher nicht, auch wenn Letzterer zumindest technisch mittlerweile auf Chromium basiert. Bei Safari unter iOS hingegen wird der Browser unterstützt.

Nativer Support für Apples M1

Für das Apple Silicon wie den M1 (Test) im aktuellen Macbook Air sowie Macbook Pro und im Mac Mini gibt es in Geforce Now mit der neuen Version eine native Client-App. Die bisherige v2.0.26 erforderte noch die Installation von Rosetta, so heißt Apples Dynamic Binary Translation von x86-Intel- zu ARM-Code.

Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.–24. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In den nächsten Monaten will Nvidia neben dem Epic Games Store, Ubi Connect (einst Uplay) und Valves Steam auch GoG von CD Projekt Red in Geforce Now einbinden. Wer also dort Spiele wie Cyberpunk 2077 und The Witcher 3 besitzt, kann diese kann im Spiele-Streamingdienst nutzen.

Portfolio an Titeln ausgebaut

In den vergangenen Wochen und Monaten ist das Angebot weiter gewachsen: Als Neuzugänge oder Rückkehrer kamen unter anderem Assassin's Creed Valhalla, Control, Cyberpunk 2077, Hunt Showdown, Immortals Fenyx Rising, Iron Harvest, Medieval Dynasty, Path of Exile, Port Royale 4, Rocket League, Second Extinction, The Medium, Tomb Raider Underworld, Watchs Dogs Legion und XIII (Remake) hinzu.

Die komplette Liste findet sich bei Nvidia, wobei es allerhand Dopplungen gibt. Hintergrund ist, dass einige Spiele etwa im Epic Games Store und bei Ubi Connect oder Valves Steam erscheinen und Geforce Now mehrere Anbieter abdeckt.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ms (Golem.de) 08. Feb 2021

Ich schick dir meine Kontodaten, kannst dich dort entschuldigen ^^

Jan_van_Heer 03. Feb 2021

Wurde laut GFN Forum anscheinend im Januar hinzugefügt. Gleich nachher mal ausprobieren. :)

Bannsänger 02. Feb 2021

Kann ich nicht bestätigen. Ich hab meinen Gaming PC dafür rausgeworfen. Der hätte...

Inuittheram 01. Feb 2021

Stadia wohl nicht. Aber GeForce Now, der GamePass (inkl. Streaming) und Epic verzeichnen...

Hauke 31. Jan 2021

Mir sind die Patente auf h264 bekannt, ich verstehe nur nicht wieso ffmpeg dann ok ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /