• IT-Karriere:
  • Services:

Spiele-Streamingdienst: Geforce Now startet auf Apples iOS

Nvidia bringt Geforce Now für iPads und iPhones. Das Spiele-Streamingdienst soll zudem künftig auch GoG und Cyberpunk 2077 unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Geforce Now als Beta für Apples iOS
Geforce Now als Beta für Apples iOS (Bild: Nvidia)

Nvidia hat Geforce Now für den Safari-Browser unter Apples iOS als Beta freigegeben, damit läuft der Spiele-Streamingdienst per play.geforcenow.com auch auf iPads und iPhones. Eine Unterstützung für Maus und Tastatur gibt es nicht, weshalb ein kompatibles Gamepad erforderlich ist. In den nächsten Monaten will Nvidia zudem den Chrome-Browser unterstützen und GoG als Partner integrieren.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock

Bisher läuft Geforce Now per Client-App unter Android, unter MacOS und unter Windows sowie seit August 2019 als Beta auch auf Chromebooks, wobei der Dienst dort per play.geforcenow.com gestartet wird. Laut Nvidia spielen über 10 Prozent aller Nutzenden von Geforce Now auf einem Chromebook, weshalb künftig weitere Chrome-Plattformen unterstützt werden sollen. Hier ist primär Linux gemeint.

Auch bei den Partnern legt Nvidia nach: Neben dem Epic Games Store, Ubi Connect (einst Uplay) und Valves Steam soll in den nächsten Monaten auch GoG von CD Projekt Red in Geforce Now eingebunden werden. Wer also dort Spiele wie The Witcher 3 besitzt, kann diese kann im Spiele-Streamingdienst nutzen. Passend dazu hat Nvidia angekündigt, dass Cyberpunk 2077 direkt zum Release auf Geforce Now verfügbar sein wird.

  • Geforce Now startet für iOS. (Bild: Nvidia)
  • Künftig soll Chrome unterstützt ... (Bild: Nvidia)
  • ... und GoG als weitere Plattform integriert werden. (Bild: Nvidia)
  • Geforce Now erhält wöchentlich neue Spiele. (Bild: Nvidia)
Geforce Now startet für iOS. (Bild: Nvidia)

In den vergangenen Wochen und Monaten ist das Angebot weiter gewachsen: Als Neuzugänge oder Rückkehrer kamen unter anderem Assassin's Creed Valhalla, Control, Hunt Showdow, Iron Harvest, Marvel's Avengers, Medieval Dynasty, Port Royale 4, Rocket League, Second Extinction, Tomb Raider Underworld, Watchs Dogs Legion und XIII (Remake) hinzu. Die komplette Liste findet sich bei Nvidia, wobei es allerhand Dopplungen gibt. Hintergrund ist, dass einige Spiele etwa im Epic Games Store und bei Ubi Connect oder Valves Steam erscheinen und Geforce Now mehrere Anbieter abdeckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

McTristan 19. Nov 2020 / Themenstart

Ja schon klar, hab ich auch schon eine Weile benutzt. Da hat man halt immer die gleiche...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

    •  /