Abo
  • Services:

Spiele-Streaming: Sony hat Bedienoberfläche von Playstation Now überarbeitet

US-Medien erinnert die neue Nutzerführung von Playstation Now an Netflix: das Finden und Ausführen von Spielen zum Streaming ist deutlich einfacher. In Deutschland ist der Dienst zwar noch nicht verfügbar - aber es gibt Gerüchte über einen bald bevorstehenden Start.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Now
Playstation Now (Bild: Sony)

Sony hat die Bedienoberfläche von Playstation Now grundlegend überarbeitet. Konkret geht es um die App, mit der Besitzer einer Playstation 4 den Spiele-Streamingdienst verwenden. Bislang war das Suchen und Aufrufen von Games selbst mit dem All-Inclusive-Abo ziemlich kompliziert, jetzt läuft das laut US-Medien wie Engadget.com fast wie mit Filmen bei Netflix. Die etwas mehr als 125 verfügbaren Spiele stehen in nun in mehreren, etwa nach dem Genre sortierten Listen zur Auswahl bereit.

In Großbritannien können sich Spieler für eine Private Beta anmelden, im Rest von Europa läuft derzeit mit einigen sehr wenigen Nutzern ein geschlossener Betatest. Gerüchten zufolge soll der Dienst aber auch in Deutschland an den Start gehen. In welcher Form und wann, ist noch nicht bekannt. Die Messe Gamescom Anfang August 2015 dürfte die ideale Gelegenheit für entsprechende Ankündigungen sein - und das, obwohl Sony für dieses Jahr keine Pressekonferenz geplant hat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

tunnelblick 09. Jul 2015

ach? http://www.samsung.com/us/support/answer/ANS00039481/927132395/

ger_brian 09. Jul 2015

Das is für Sony halt im direkten Wettbewerb Pech. Microsoft hat dir abwärtskompatibilotät...

Darktrooper 08. Jul 2015

Na das ist ja dann mal wieder mist. Dann können die den Müll auch behalten.


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /