Abo
  • Services:

Spiele-Streaming: Sony hat Bedienoberfläche von Playstation Now überarbeitet

US-Medien erinnert die neue Nutzerführung von Playstation Now an Netflix: das Finden und Ausführen von Spielen zum Streaming ist deutlich einfacher. In Deutschland ist der Dienst zwar noch nicht verfügbar - aber es gibt Gerüchte über einen bald bevorstehenden Start.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Now
Playstation Now (Bild: Sony)

Sony hat die Bedienoberfläche von Playstation Now grundlegend überarbeitet. Konkret geht es um die App, mit der Besitzer einer Playstation 4 den Spiele-Streamingdienst verwenden. Bislang war das Suchen und Aufrufen von Games selbst mit dem All-Inclusive-Abo ziemlich kompliziert, jetzt läuft das laut US-Medien wie Engadget.com fast wie mit Filmen bei Netflix. Die etwas mehr als 125 verfügbaren Spiele stehen in nun in mehreren, etwa nach dem Genre sortierten Listen zur Auswahl bereit.

In Großbritannien können sich Spieler für eine Private Beta anmelden, im Rest von Europa läuft derzeit mit einigen sehr wenigen Nutzern ein geschlossener Betatest. Gerüchten zufolge soll der Dienst aber auch in Deutschland an den Start gehen. In welcher Form und wann, ist noch nicht bekannt. Die Messe Gamescom Anfang August 2015 dürfte die ideale Gelegenheit für entsprechende Ankündigungen sein - und das, obwohl Sony für dieses Jahr keine Pressekonferenz geplant hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-73%) 7,99€

tunnelblick 09. Jul 2015

ach? http://www.samsung.com/us/support/answer/ANS00039481/927132395/

ger_brian 09. Jul 2015

Das is für Sony halt im direkten Wettbewerb Pech. Microsoft hat dir abwärtskompatibilotät...

Darktrooper 08. Jul 2015

Na das ist ja dann mal wieder mist. Dann können die den Müll auch behalten.


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /