Spiele-Streaming: Sony hat Bedienoberfläche von Playstation Now überarbeitet

US-Medien erinnert die neue Nutzerführung von Playstation Now an Netflix: das Finden und Ausführen von Spielen zum Streaming ist deutlich einfacher. In Deutschland ist der Dienst zwar noch nicht verfügbar - aber es gibt Gerüchte über einen bald bevorstehenden Start.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Now
Playstation Now (Bild: Sony)

Sony hat die Bedienoberfläche von Playstation Now grundlegend überarbeitet. Konkret geht es um die App, mit der Besitzer einer Playstation 4 den Spiele-Streamingdienst verwenden. Bislang war das Suchen und Aufrufen von Games selbst mit dem All-Inclusive-Abo ziemlich kompliziert, jetzt läuft das laut US-Medien wie Engadget.com fast wie mit Filmen bei Netflix. Die etwas mehr als 125 verfügbaren Spiele stehen in nun in mehreren, etwa nach dem Genre sortierten Listen zur Auswahl bereit.

In Großbritannien können sich Spieler für eine Private Beta anmelden, im Rest von Europa läuft derzeit mit einigen sehr wenigen Nutzern ein geschlossener Betatest. Gerüchten zufolge soll der Dienst aber auch in Deutschland an den Start gehen. In welcher Form und wann, ist noch nicht bekannt. Die Messe Gamescom Anfang August 2015 dürfte die ideale Gelegenheit für entsprechende Ankündigungen sein - und das, obwohl Sony für dieses Jahr keine Pressekonferenz geplant hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gelöscht 09. Jul 2015

ach? http://www.samsung.com/us/support/answer/ANS00039481/927132395/

ger_brian 09. Jul 2015

Das is für Sony halt im direkten Wettbewerb Pech. Microsoft hat dir abwärtskompatibilotät...

Darktrooper 08. Jul 2015

Na das ist ja dann mal wieder mist. Dann können die den Müll auch behalten.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  2. Bluetooth-Tracker: Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen
    Bluetooth-Tracker
    Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen

    Die Apple Airtags lassen sich nicht nur klonen. Forscher können auch beliebige Sounds auf dem Bluetooth-Tracker abspielen.

  3. Diskriminierung am Arbeitsplatz: Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
    Diskriminierung am Arbeitsplatz
    Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management

    Ein neuer Bericht wirft CEO Satya Nadella vor, nicht ausreichend gegen Fehlverhalten in seinem Unternehmen vorzugehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /