Abo
  • IT-Karriere:

Spiele-API: DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

Nicht nur ein neues DirectX-12 mit weniger CPU-Overhead, sondern auch ein DirectX 11.3 wird es geben - Microsoft hat die Weiterentwicklung der Schnittstelle bestätigt. Ob für beide neue Versionen auch neue Hardware nötig ist, steht aber noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,
2015 soll DirectX-12 verfügbar werden.
2015 soll DirectX-12 verfügbar werden. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat bestätigt, dass neben dem für Ende 2015 erwarteten DirectX-12 auch eine Version namens DirectX-11.3 erscheinen soll. Während Ausgabe 12 der Programmierschnittstelle direkteren Zugriff auf die Hardware erlaubt, soll Version 11.3 weiterhin als "High-Level API" ausgelegt sein.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. abilex GmbH, Ditzingen

Diese Unterscheidung ergibt Sinn, denn die weitgehende Abstrahierung der Hardware und ihrer Funktionen durch DirectX ist den Programmierern seit vielen Jahren vertraut. Ähnliche Low-Level-APIs wie AMDs Mantle erfordern erhebliche Umstellungen, nicht umsonst verzögerte sich der Start der ersten Mantle-Spiele trotz langer Vorbereitung deutlich.

Auch wenn Anandtech das nicht ausdrücklich erwähnt, ist damit aber zu befürchten, dass sich die erheblichen Entlastungen der CPU, die schon erste Demos von DirectX-12 zeigen, mit DirectX-11.3 nicht in gleichem Umfang erreichen lassen werden. Bis auf Weiteres werden Geräte - insbesondere GPUs - für DirectX also beide Versionen unterstützen müssen.

Völlig überraschend ist die Ankündigung von DirectX-11.3 zudem auch nicht, denn Microsoft hatte mit der ersten Version 11 die sogenannten "Feature Levels" eingeführt. Sie bestimmen einen Funktionsumfang, den die Hardware bereitstellen muss. Aktuell ist dabei DirectX-11, Feature Level 2. Dies wird unter anderem von den neuen GTX 980 und 970 von Nvidia unterstützt sowie von manchen Radeon R9 und R7 - aber nicht von allen aktuellen Grafikkarten sowohl von AMD wie Nvidia.

Wie Nvidia Golem.de bei der Vorstellung der neuen Maxwell-GPUs sagte, habe Microsoft den endgültigen Funktionsumfang von DirectX-12 auch noch nicht festgelegt. Daher sei es bisher völlig unklar, ob eine Grafikkarte für DirectX-11.2 auch die Versionen 11.3 und 12 unterstützen wird.

Für die Lauffähigkeit von Spielen war das aber bei DirectX bisher eher weniger wichtig, denn die Entwickler bauten stets mehrere Codepfade für verschiedene 3D-Schnittstellen ein. Diese kann der Nutzer nicht immer selbst auswählen, manchmal bleiben in den Grafikoptionen auch bestimmte Funktionen einfach ausgeblendet, wenn sie von der Hardware nicht angeboten werden. Generell dauerte es bisher auch stets ein bis zwei Jahre, bis nach dem Erscheinen eines neuen DirectX Spiele auf den Markt kamen, die alle Funktionen der neuen Schnittstelle auch nutzten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

spiderbit 23. Sep 2014

ja techniken wie mantle entlasten die cpu, wenn die cpu weniger stark belastet ist...

Sharra 22. Sep 2014

Nicht jeder möchte aber eine Updateversion haben. 1. ist es fummelig erst "Alteversion...

nille02 22. Sep 2014

Sicherlich stellt DX12 eine eigene API bereit. Aber du musst dich viel mehr um die...

Rulf 22. Sep 2014

natürlich ist mir das bewusst...ms hat sein treibermodell auf druck der medienindustrie...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /