Spiele-Altersfreigaben: Andere Länder, anderer Jugendschutz

Gleichgeschlechtliche Beziehungen sind in Russland unerwünscht, und im Iran sind einige Titel einzig für verheirate Erwachsene über 25 Jahren spielbar: Was in Deutschland die Nazi-Problematik ist, sind anderswo sexuelle Gesinnung, Drogen oder schlicht Gewalt.

Artikel veröffentlicht am ,
Gewalt wird von der USK immer mehr akzeptiert.
Gewalt wird von der USK immer mehr akzeptiert. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Zerstückelte, nackte Nazi-Zombies haben es in allen Ländern schwer: In Nordamerika stört sich das ESRB (Entertainment Software Rating Board) an den blanken Tatsachen, das europäische PEGI-System (Pan European Game Information) lehnt die Gewaltdarstellung ab und die deutsche USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) toleriert unter keinen Umständen verfassungsfeindliche Symbole.

Inhalt:
  1. Spiele-Altersfreigaben: Andere Länder, anderer Jugendschutz
  2. Jugendschutz in Deutschland

In Russland entscheidet das Kultusministerium über Alterseinstufungen von Spielen oder ob diese verboten werden. Kinder und Jugendliche werden dort vor Die Sims 4 geschützt, die Lebenssimulation ist aufgrund der Möglichkeit, gleichgeschlechtliche Partnerschaften einzugehen, nur für Erwachsene freigegeben.

Der Iran hat die höchste Einstufungsklasse der Welt: Einige Titel dürften einzig von Personen gespielt werden, die mindestens 25 Jahre alt und verheiratet sind. Ein Kriterium der ESRA (Entertainment Software Rating Association) ist beispielsweise, ob ein Spiel Hoffnungslosigkeit vermittelt.

  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Jugendschutz in Deutschland (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
  • Index oder ab 18 (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)
Altersfreigaben weltweit (Foto: Marc Sauter/Golem.de, Folie: USK)

Bei der Spiele-Altersfreigabe gilt rund um den Globus die alte Weisheit "andere Länder, andere Sitten": Jede Rating-Stelle, egal ob staatlich oder Nichtregierungsorganisation, hat ihre eigenen - zum Teil sehr speziellen - Kriterien und Einstufungen, mit denen Spiele kategorisiert werden. Die Auswirkungen dieser Systeme sind für die Entwickler teils drastisch, wie 2005 die Hot Coffee Mod für GTA San Andreas zeigte: Das ESRB drückte dem Titel nachträglich einen "Adults Only"-Stempel auf, Ketten wie Walmart nahmen die originale Version daher aus dem Handel.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. Junior Projektmanager / Berater SAP Logistik (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Da in Nordamerika, insbesondere in den USA, sexuelle Inhalte generell nicht gerne gesehen sind, hätte das ESRB Fahrenheit ein Adults Only verpasst. Folgerichtig ist nur eine entschärfte Version erhältlich, da weder Microsoft noch Sony AO-Titel zulassen. Noch härter trifft es Publisher in Australien und Neuseeland: Titel wie Fallout 3 und Saint's Row 4 unterliegen wegen der Verherrlichung von Drogen sowie sexueller Gewalt einer "Refused Classification", der Import und Verkauf ist Händlern damit untersagt.

In Deutschland sind beide Spiele in einer entschärften Version verfügbar, da in erster Linie Gewalt und weniger sexuelle Inhalte an einem gewissen Grad die USK dazu veranlassen, eine Altersfreigabe zu verweigern - verkauft werden dürfen solche Titel jedoch. Die BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) hat allerdings die Möglichkeit, per Indizierungsverfahren Spiele auf den Index zu setzen (die im Falle der Liste B per Gerichtsbeschluss beschlagnahmt werden können).

In Japan ist die CERO (Computer Entertainment Rating Organization) für Altersfreigaben verantwortlich, Titel mit Z-Kennzeichnung sind nur für Erwachsene verfügbar. Fallout 3 ist ab 18 eingestuft, Änderungen am Gewaltgrad oder der Drogendarstellung hat Bethesda nicht vorgenommen. Die im Original "Fat Man" genannte Atombombe, mit der der Spieler zu Beginn die Stadt Megaton auslöschen kann, wurde allerdings aufgrund von Japans Vergangenheit in "Nuka Launcher" umbenannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Jugendschutz in Deutschland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


M.Kessel 14. Aug 2014

Doch, seit einem neueren Urteil sind Spiele nun Kunst.

Clown 13. Aug 2014

Sorry, aber... "Verfassungsfeindliche Symbole wie Hakenkreuze sind verboten, weswegen...

oggimog 13. Aug 2014

Ich hoffe du hast keine Kinder, oder du meinst das nicht tatsaechlich so. Das ist eine...

oggimog 13. Aug 2014

Letzt endlich ist es jedem erlaubt Spiele nicht anzupassen. Genauso, wie es jedem Land...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /