• IT-Karriere:
  • Services:

Spieglein, Spieglein: Amazon lässt sich Illusions-Ankleidespiegel patentieren

Kleidung im Internet zu kaufen, birgt immer das Risiko, dass sie einem am Ende nicht steht. Amazon könnte an einer Lösung arbeiten: Das Unternehmen hat sich einen Spiegel mit eingebautem Display patentieren lassen, der Kleidung über das Spiegelbild einblenden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Zeichnung des Spiegels aus Amazons Patentschrift
Eine Zeichnung des Spiegels aus Amazons Patentschrift (Bild: USPTO/Screenshot: Golem.de)

Amazon hat ein Patent zu einem Spiegel zugesprochen bekommen, der zusätzlich zum Spiegelbild Inhalte einblenden können soll. Ein möglicher Einsatzzweck könnte der Onlinekauf von Kleidung sein: Diese könnte auf das Spiegelbild des Nutzers projiziert werden, zudem kann der Hintergrund geändert werden.

Mischung aus Spiegel- und Monitorbild

Stellenmarkt
  1. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Hinter der Spiegelfläche soll das Gerät der Patentschrift zufolge einen großen Monitor eingebaut haben. Je nach Anwendungssituation soll das Gerät Teile des Spiegelbildes mit einem künstlichen Bild auf dem Monitor überdecken können.

So ließe sich etwa ein Hemd oder ein anderes Kleidungsstück virtuell anprobieren, indem es über das eigene Spiegelbild gelegt wird. Mit Sensoren könnte dieses veränderte Spiegelbild dann auch interaktiv sein, also auf Bewegungen des Nutzers reagieren können.

Den Hintergrund sollen Nutzer auch verändern und beispielsweise eine komplett andere Szenerie einblenden können. So könnten Outfits in bestimmten Situationen ausprobiert werden.

Echo Look ist bereits auf Fashion ausgerichtet

Für Amazon wäre ein derartiger Spiegel nicht der erste Versuch im Bereich Fashion. Mit dem Echo Look hat das Unternehmen bereits eine Kamera vorgestellt, die mit Alexa bestückt ist. Der Echo Look bietet Hinweise und Bewertungen zum aktuell getragenen Outfit und lässt den Nutzer per Sprachkommando Fotos aufnehmen und den Look protokollieren. Echo Look ist aktuell noch nicht frei erhältlich und nur auf Einladung zu bekommen.

Wann und ob Amazon wirklich einen Ankleidespiegel mit eingebautem Monitor herausbringt, ist noch unklar. Denkbar wäre bei einem derartigen Produkt auch eine Alexa-Integration wie beim Echo Look.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech MK545 Advanced Tastatur-Maus Set für 44€ statt 61,99€ im Vergleich)
  2. 111€ + Versand
  3. 111€
  4. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)

cnMeier 13. Jan 2018

Genau. Das "Wie" werden sie kaum allen mitteilen, damit sie das dann in Asien günstig...

tg-- 04. Jan 2018

Da kann Amazon gleich noch weitere nützliche Services anbieten: - Hey, Sie haben aber...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /