• IT-Karriere:
  • Services:

Spiegellose Systemkamera: Fujifilm X-A10 soll Einsteiger locken

Die Fujifilm X-A10 ist eine spiegellose Systemkamera, deren APS-C-Sensor 16,3 Megapixel aufnimmt. Sie verfügt über WLAN, kann mit einem klappbaren Display aber vor allem durch ihren Preis überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujifilm X-A10
Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm X-A10 eignet sich als erste Systemkamera für Einsteiger: Mit Objektiv kostet sie rund 550 Euro. Die X-A10 ist mit einem 16,3 Megapixel-Sensor im APS-C-Format ausgerüstet, der Empfindlichkeiten zwischen ISO 200 und ISO 25.600 erzielt. Der elektronische Verschluss ermöglicht Belichtungszeiten von 1/32.000 Sekunde.

  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. neubau kompass AG, München

Die Kamera verfügt über diverse Kreativfilter, die schon bei der Aufnahme auf die JPEGs angewendet werden. Das Display ist nach oben hin klappbar, so dass es für die Kontrolle von Selfie-Aufnahmen genutzt werden kann. In diesem Modus versucht der Autofokus, Augen zu erkennen und darauf scharfzustellen. Der Handgriff soll bei Selbstporträts auch zum Festhalten der Kamera geeignet sein.

Wichtige Funktionen wie Weißabgleich, Serienbildaufnahme und Selbstauslöser können den Funktionstasten zugeordnet werden, damit weniger Ausflüge ins Kameramenü erforderlich sind. Die Fujifilm kann auch Panoramen und Zeitrafferaufnahmen anfertigen. Der Akku der X-A10 soll für etwa 410 Aufnahmen ausreichen, bevor er wieder geladen werden muss. Die Kamera lässt sich über USB laden. Ein Blitzgerät ist in die Kamera eingebaut. Videos lassen sich in Full-HD (1080/30p, 25p, 24p) aufnehmen.

Im Lieferumfang ist das Objektiv XC16-50mmF3.5-5.6 OIS II enthalten, das eine Naheinstellgrenze von 15 cm hat. Der 5-Achsen-Bildstabilisator soll Verwacklungen entgegenwirken. Mit dem eingebauten WLAN-Modul und einer mobilen App (iOS und Android) lassen sich die Kamera fernsteuern und das Bildmaterial übertragen.

Die Fujifilm X-A10 wird zusammen mit dem Objektiv XC16-50mmF3.5-5.6 OIS II ab Januar 2017 verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Metrox: Exodus für 15,99€, Ancestors Legacy für 7,99€, Code Vein für 17,99€, Fade...
  2. 29,49€
  3. 4,69€

Der Spatz 03. Dez 2016

Deswegen hatte ich ja auch bzgl. der technischen Seite gesprochen. Das kreative und...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /