• IT-Karriere:
  • Services:

Spiegellose Systemkamera: Fujifilm X-A10 soll Einsteiger locken

Die Fujifilm X-A10 ist eine spiegellose Systemkamera, deren APS-C-Sensor 16,3 Megapixel aufnimmt. Sie verfügt über WLAN, kann mit einem klappbaren Display aber vor allem durch ihren Preis überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujifilm X-A10
Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm X-A10 eignet sich als erste Systemkamera für Einsteiger: Mit Objektiv kostet sie rund 550 Euro. Die X-A10 ist mit einem 16,3 Megapixel-Sensor im APS-C-Format ausgerüstet, der Empfindlichkeiten zwischen ISO 200 und ISO 25.600 erzielt. Der elektronische Verschluss ermöglicht Belichtungszeiten von 1/32.000 Sekunde.

  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
Fujifilm X-A10 (Bild: Fujifilm)
Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg

Die Kamera verfügt über diverse Kreativfilter, die schon bei der Aufnahme auf die JPEGs angewendet werden. Das Display ist nach oben hin klappbar, so dass es für die Kontrolle von Selfie-Aufnahmen genutzt werden kann. In diesem Modus versucht der Autofokus, Augen zu erkennen und darauf scharfzustellen. Der Handgriff soll bei Selbstporträts auch zum Festhalten der Kamera geeignet sein.

Wichtige Funktionen wie Weißabgleich, Serienbildaufnahme und Selbstauslöser können den Funktionstasten zugeordnet werden, damit weniger Ausflüge ins Kameramenü erforderlich sind. Die Fujifilm kann auch Panoramen und Zeitrafferaufnahmen anfertigen. Der Akku der X-A10 soll für etwa 410 Aufnahmen ausreichen, bevor er wieder geladen werden muss. Die Kamera lässt sich über USB laden. Ein Blitzgerät ist in die Kamera eingebaut. Videos lassen sich in Full-HD (1080/30p, 25p, 24p) aufnehmen.

Im Lieferumfang ist das Objektiv XC16-50mmF3.5-5.6 OIS II enthalten, das eine Naheinstellgrenze von 15 cm hat. Der 5-Achsen-Bildstabilisator soll Verwacklungen entgegenwirken. Mit dem eingebauten WLAN-Modul und einer mobilen App (iOS und Android) lassen sich die Kamera fernsteuern und das Bildmaterial übertragen.

Die Fujifilm X-A10 wird zusammen mit dem Objektiv XC16-50mmF3.5-5.6 OIS II ab Januar 2017 verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Der Spatz 03. Dez 2016

Deswegen hatte ich ja auch bzgl. der technischen Seite gesprochen. Das kreative und...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /